Neue Schule eröffnet

Für 33 Kinder begann eine aufregende Zeit.

Für 33 Kinder begann mit ihrer Einschulung in die erste Klasse ein neuer Lebensabschnitt und das gleich in einer neuen Schule. Seit 9. September lernen die Mädchen und Jungen – begleitet von derzeit sieben Mitarbeitern – an der Stephanus-Grundschule. Die zweizügige Einrichtung mit reformpädagogischen Ansatz und einem musisch-ästhetischen Profil, deren Träger die Stephanus-Stiftung ist, bezog ein historisches Schulgebäude in der Parkstraße 22. Es beherbergte bis 1942 die „Israelitische Taubstummenanstalt“ und wird seit 1990 von der Stephanus-Stiftung genutzt.

Das Gebäude ist barrierefrei und verfügt über einen Aufzug. „Die hervorragenden Rahmenbedingungen ermöglichen uns, eine Schule für alle aufzubauen“, berichtet Schulleiterin Mechthild Blasczyk. Das bedeutet, dass sie auch offen ist für Kinder mit besonderem Förderbedarf. Das Gelände der Stephanus-Stiftung bietet gute Voraussetzungen für die Grundschule. Dazu gehören Grünanlagen, Spielplätze, Mehrzweckhalle für Sport und Veranstaltungen sowie die Friedenskirche.

Red., Bild: Thinkstock/g:/gpointstudio

WEITERSAGEN