Fahrradtour zur schönsten Zeit des Jahres

Aktiv-Urlaub: Malerische Landschaften entdecken auf zwei Rädern.

Alt und Jung erfreuen sich am Urlaub auf dem Fahrrad. Land und Leute kann man authentisch und nach eigenem Zeitplan entdecken. Eine der schönsten Herbsttouren führt von Nauders über Meran bis zum Gardasee. In Naudershat man hat man am Anreisetag ausreichend Zeit, die Jahrhunderte alten Grabtafeln auf dem idyllisch gelegenen Friedhof und die Festung zu besichtigen. Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es dann am nächsten Tag weiter Richtung Reschenpass. Wenn man die italienische Grenze passiert hat, geht es entlang des Reschensees mit Ausblick auf die Vinschgauer Berge weiter Richtung Burgeis.

Die Herbstluft ist würzig entlang der noch schmalen Etsch, es geht leicht bergauf. In Burgeis lohnt es sich den wunderschönen Dorfplatz mit Springbrunnen und die dicht aneinander geschmiegten Häuser bestaunen. Außerdem gibt es im Dorfrestaurant den besten Apfelstrudel und leckeres Rotbier. Über Bozen und Trento geht es Richtung Riva del Garda. Zwischen den Apfelplantagen liegen nun immer mehr Weinfelder, die Etsch fließt ruhiger und breiter. Kurz vor Riva geht es in die stärkste Steigung der 5-Tage-Tour, die einzige Herausforderung für Nicht-Trainierte. Angekommen genießt man kurz vor Riva den Blick auf den Gardasee. Weitere Informationen unter www.donaureisen.at.

Spp-o, Bild: Wolfgang Klahn/akz-o

WEITERSAGEN