Gleich zwei Konzerte mit Gerhard Schöne

Musik: Liedermacher in der Hoffnungskirche.

Gleich zwei Konzerte gibt der populäre Liedermacher Gerhard Schöne in der Hoffnungskirche, Elsa-Brändström-Straße 36, am 21. Oktober. Zunächst wird er um 15.30 Uhr unter dem Titel „Alles muss klein beginnen“ bei einem Familienkonzert zusammen mit dem Kinderchor der Hoffnungskirchengemeinde musizieren.

Eher für große Menschenkinder ist dann das Abendkonzert gedacht, das um 19 Uhr stattfindet. Unter dem Titel „Ich öffne meine Tür weit am Abend“, wird er zusammen mit dem Saxophonisten Ralf Benschu und dem Organisten Jens Goldhardt sehr bekannte, neue und auch selten gespielte Schöne-Lieder darbieten. Darüber hinaus übersetzt das Programm eindringlich seine umgearbeiteten Choräle in die Jetztzeit und lässt Platz und Raum für Orgel-Stücke von Johann Sebastian Bach. Weltliche und geistliche Musik harmonieren voller Kraft und Emotion. Mehr Informationen gibt es online.

red.

WEITERSAGEN