„Taskforce Tiergarten“ im Einsatz

Obdachlosencamp aufgelöst.

Nach den öffentlichen Forderungen des Bezirksbürgermeisters Stephan von Dassel nach mehr Polizeikontrollen und Unterstützung im Tiergarten, kam die sogenannte „Taskforce Tiergarten“ nun erstmals zum Einsatz. Die wurde von Innensenator Andreas Geisel (SPD) einberufen und soll das Problem der im Tiergarten lebenden Obdachlosen beheben. Das große „Obdachlosencamp“, bestehend aus mehreren Dutzend Zelten wurde von der Taskforce aufgelöst.

Solche Räumungen fanden aber bereits früher statt und brachten meist keine Besserung der Situation, waren die Obdachlosen nach wenigen Stunden wieder da und ließen sich an andere Stelle im Park nieder. Plan ist es deshalb auch den Obdachlosen gezielt Hilfsangebote anzubieten, etwa die Unterbringung in einer Notübernachtung oder Beratungsmöglichkeiten. Neben wild campenden Obdachlosen aus Osteuropa finden sich im Tiergarten auch viele psychisch kranke oder labile Menschen mit Drogen- und Alkoholproblemen sowie Systemverweigerer.

Red.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen