Vortrag über Osteoporose bei Frauen

Von Osteoporose sind vor allem Frauen in höherem Lebensalter betroffen. Welche Präventionsmaßnahmen gibt es? Vitamin D spielt eine wichtige Rolle, die alten Grenzwerte sind jedoch viel zu niedrig angesetzt. Neue Erkenntnisse geben der Vitamin D-Versorgung einen noch höheren Stellenwert als bisher, wohingegen Kalziumtabletten laut Experten immer weniger genommen werden sollten.

Tipps für eine gute Versorgung und auch Neues über den Umgang mit Osteoporose-Medikamenten erfahren Interessierte in einem Vortrag am 25. Oktober, der nach Angaben der Veranstalter ausschließlich Frauen vorbehalten ist. Der Beginn ist um 18 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek (Grunewaldstraße 3). Informationen und Anmeldungen sind telefonisch unter (030) 9 02 99 50 20 möglich, wird mitgeteilt.

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen