Vortrag über Osteoporose bei Frauen

Von Osteoporose sind vor allem Frauen in höherem Lebensalter betroffen. Welche Präventionsmaßnahmen gibt es? Vitamin D spielt eine wichtige Rolle, die alten Grenzwerte sind jedoch viel zu niedrig angesetzt. Neue Erkenntnisse geben der Vitamin D-Versorgung einen noch höheren Stellenwert als bisher, wohingegen Kalziumtabletten laut Experten immer weniger genommen werden sollten.

Tipps für eine gute Versorgung und auch Neues über den Umgang mit Osteoporose-Medikamenten erfahren Interessierte in einem Vortrag am 25. Oktober, der nach Angaben der Veranstalter ausschließlich Frauen vorbehalten ist. Der Beginn ist um 18 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek (Grunewaldstraße 3). Informationen und Anmeldungen sind telefonisch unter (030) 9 02 99 50 20 möglich, wird mitgeteilt.

(red)

WEITERSAGEN