Musikschule feiert Namenstag

Jubiläum: Drei Konzerte im Bezirk geplant.

Mit drei Konzerten begeht die Musikschule Béla Bartók in diesem Jahr unter dem Motto „Musik verbindet“ ihre zehnjährige Namensgebung. Am 8. November, um 19 Uhr, musizieren im Rathaus Pankow, Breite Straße 24 A – 26, Schüler auf den Spuren Béla Bartóks. Ebenfalls im Rathaus Pankow findet am 13. November, 19.30 Uhr, ein Dozentenkonzert statt, in dem Lehrkräfte der Musikschule aus verschiedenen Ländern Musik aus ihrer Heimat vorstellen. Alle circa 200 Dozenten haben ein Musikstudium einschließlich einer musikpädagogischen Ausbildung  absolviert. Neben ihrer Lehrtätigkeit sind viele  auch als Künstler zu erleben. Den Höhepunkt der Festwoche bildet das Festkonzert am 18. November, 17 Uhr, in der Gethsemanekirche, Stargarder Straße 77. Ensembles und Solisten aus der Musikschule Béla Bartók und aus der Budapester Musikschule Aladar Toth gestalten gemeinsam das Programm. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Infos und Platzreservierungen per E-Mail.

red.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen