Lesemarathon auch in Pankow

Bücher: Mehr als 80 Events in ganz Berlin.

Johannes Krätschell ist Ur-Pankower und hat mit „Herr Schlau – Schlau wird erwachsen“ einen Roman über seinen Kiez, den Florakiez, geschrieben. Eine anrührende und urkomische Geschichte über eine ungewöhnliche Männerfreundschaft und eine Homage an den Osten der Wendezeit. Der Autorensamstag (11 bis 13 Uhr) am 4. November bei Pankebuch, Wilhelm-Kuhr-Straße 5, ist nur eine von vielen Veranstaltungen des diesjährigen Lesemarathons „Stadt Land Buch“, zu dem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels vom 5. bis 12. November einlädt.

Unter der Beteiligung von Buchhandlungen, Verlagen und Bibliotheken sind rund 80 Buchpremieren, Lesungen und Podiumsdiskussionen in Berlin und Brandenburg geplant. Gastland der inzwischen 26. Ausgabe von „Stadt Land Buch“ ist die Niederlande mit ihrer Provinz Flandern. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung präsentieren Margriet de Moor und Stefan Hertmans im Gespräch mit Sigrid Löffler ihre Bücher „Von Vögeln und Menschen“ (erscheint im Frühjahr 2018 im Hanser Verlag) und „Der Fremde“ (Hanser Verlag) am 5. November, 17 Uhr, im Deutschen Theater. In Kooperation mit „Stadt Land Buch“ findet die Woche unabhängiger Buchhandlunen statt. Weitere Informationen online.

red, Bild: Deutsches Theater 

WEITERSAGEN