Das Bewerbungsgespräch

Tipps und Wissenswertes auf dem Weg zum Traumjob.

Der erste Eindruck zählt. In einem Bewerbungsverfahren gibt es de facto keine zweite Chance. Insbesondere dann nicht, wenn es um die Auswahl der passenden Kleidung für das Vorstellungsgespräch geht. Wer auf der Suche nach dem richtigen Outfit ist, um im persönlichen Gespräch mit dem potenziellen Arbeitgeber zu punkten, der sollte Folgendes wissen: Das Ideal-Outfit für das Vorstellungsgespräch gibt es schlichtweg nicht.

Was für den einen nun zunächst niederschmetternd anmuten mag, ist für den anderen eine vielversprechende Chance. Denn somit profitieren Bewerber nämlich von einem gewissen gestalterischen Spielraum. Bewerber können ihren Look für das bevorstehende Bewerbungsgespräch individuell zusammenstellen. Wichtig ist dabei nur, dass einige Grundregeln beachtet werden. Aber auch das ist nicht weiter schwer.

Elementare Grundregeln bei der Auswahl des Outfits

Elegante Kostüme oder stilvolle Anzüge wirken ausgesprochen stylisch und sind noch dazu absolut angesagt. Dennoch lohnt es sich, hier genauer hinzuschauen und sich viel Zeit bei der Auswahl von Hemd, Bluse, Sakko, Kleid oder Hose zu nehmen. Denn wenn sich der Jobsuchende in ein besonders schickes Styling zwängt, dieses jedoch so gar nicht dem Typus entspricht, dann könnte das Vorstellungsgespräch styling-technisch zum Desaster werden. In der Tat lautet die Grundregel Nummer 1: Bewerber sollen sich in ihrer Kleidung wohlfühlen! Dieser Aspekt ist nicht etwa aus der Sicht von Unternehmern von Bedeutung. Vielmehr können die Bewerber für sich selbst einen Nutzen daraus ziehen. „Kleider machen Leute.“ Diese altbekannte Weisheit hat nach wie vor ihre Gültigkeit. Je nachdem, für welchen Look man sich entscheidet, so fühlt man sich auch.

Was diesbezüglich weitaus wichtiger ist – man strahlt dieses Wohlgefühl auch aus! Fühlt sich die Kleidung gut an und findet man sich selbst attraktiv darin, dann ist das ein ungemein wichtiger Aspekt. Damen und Herren, die sich in ihrem Business-Outfit wohlfühlen, zeichnen sich durch eine ganz andere Körperhaltung auf. Diese aufrechte Haltung signalisiert persönliche Stärke, Selbstbewusstsein und positive Energie. Dies sind die wohl wichtigsten Eigenschaften, mit denen Bewerber im Vorstellungsgespräch hervorstechen! Natürlich sollte das Outfit dem Anlass entsprechend gewählt werden. Das führt zur Regel Nummer 2.

Passend zur Branche gekleidet

Im Banken- und Versicherungswesen spielen Eleganz, Style und Seriosität eine elementare Rolle. Da ist es naheliegend, dass auch das Bewerbungsoutfit durch ähnliche Aspekte überzeugen sollte. Ein stilvolles Kostüm oder ein knielanges, figurbetontes Kleid in dezentem Design – das ist optimal für das bevorstehende Interview mit dem Chef in spe. Die Herren der Schöpfung greifen zu einem schlichten Businesshemd, einem dunklen Anzug und glänzend geputzten Schuhen. Wenn allerdings ein Bewerbungsgespräch in einem kreativen Beruf ansteht, darf das Styling durchaus auch mal durch das eine oder andere I-Tüpfelchen ins Auge sprechen.

Sowohl für das seriöse Outfit, als auch für das Kreativ-Styling gilt:

  • die Schultern sollten bedeckt sein
  • Miniröcke oder -hosen sind tabu
  • sportliche Outfits
  • transparente Oberbekleidung
  • Sandalen mit offener Zehenpartie sowie Sportschuhe oder Flip-Flops sind ein absolutes No-Go
  • zu tiefe Dekolletés sind absolut fehl am Platz

Passend zur Witterung kleiden

Sicherlich lädt der Sommer zu einem freizügigeren Kleidungsstil ein. Insofern neigt der eine oder andere Bewerber möglicherweise dazu, sich allzu luftig zu kleiden. Weibliche Jobsuchende sollten jedoch auf keinen Fall versäumen, unter ihrem mindestens knielangen Kleid Nylonstrümpfe zu tragen. Auch die Herren der Schöpfung sind gut beraten, keineswegs zu kurzen Hosen oder zu Shorts zu greifen. Auch in Kreativ-Berufen ist es nicht gerne gesehen, wenn Bewerber beim Vorstellungsgespräch zu viel Haut zeigen.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg, Düsseldorf. Bildquelle: www.peek-cloppenburg.de

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen