Polizei räumt Tiergarten-Camp

Obdachlose: Räumung ohne „Zwischenfälle“.

Das Zeltlager im Großen Tiergarten wurde geräumt. Nachdem das Thema in den letzten Wochen für Aufsehen gesorgt hat, wurden weitreichende Räumungen angekündigt. Dafür setzte sich unter anderem der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan Dassel.

Ins Rollen brachte das Ganze auch der Mord an der Kunsthistorikerin Susanne F., die unweit des Zeltlagers der Obdachlosen ermordet wurde. Bei der Räumung des wohl bekanntesten und größten „wilden“ Camplagers Berlins waren das Ordnungsamt von Mitte und die Berliner Polizeit im Einsatz. Beide wollen auch in Zukunft mehr Präsenz im Tiergarten zeigen und mit bezirksübergreifenden Maßnahmen gegen die Ursachen von Obdachlosigkeit angehen.

(kr)

WEITERSAGEN