Applaus für Weißenseer Club

Preisverleihung: Sepp Maiers 2rauumwohnung zweimal geehrt.

Na bitte, da hat sich das Engagement ja wirklich gelohnt. Gleich zwei Preise im Werte von insgesamt 12.500 Euro heimste Achim Seuberling und sein Weißenseer Club Sepp Maiers 2raumwohnung dieser Tage in Dresden ein. Mit dem Musikpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ würdigte die Kulturstaatsministerin Monika Grütters Clubbetreiber und Veranstalter für ihre herausragenden Livemusikprogramme. In den drei Hauptkategorien wurden 86 Auszeichnungen vergeben.

Die Preisträger erhalten von der Initiative Musik Fördergelder in einer Gesamthöhe von 1,8 Millionen Euro. Damit ist APPLAUS erneut der höchstdotierte Bundesmusikpreis. Ausgezeichnet werden Clubbetreiber und Veranstalter für ihre Programme aus allen Genres der Popularmusik, wie zum Beispiel Rock, HipHop, elektronischer Musik, experimenteller Popmusik oder Jazz.

Achim Seuberling konnte den Preis in der Kategorie III (Veranstaltungsreihen und Clubs mit mindestens zehn Veranstaltungen im Jahr 2016) sowie den erstmals vergebenen APPLAUS für „Bestes Artist Development“ entgegennehmen, der an kulturelle, soziokulturelle beziehungsweise integrative Projekte  geht. Sepp Maiers 2raumwohnung erhielt die Auszeichnung für seine Konzert-Reihe und Open-Stage-Bühne, die der Club für und mit Geflüchteten gestaltet. Mit insgesamt 15 Preisen war Berlin nach Nordrhein-Westfalen das erfolgreichste Bundesland. Monika Grütters: „Es sind neben den großen Bühnen vor allem die vielen kleineren Clubs im ganzen Land, denen es gelingt, das Publikum mit ihren Livemusik-Programmen zu begeistern und dabei jungen, noch unbekannten Musikern eine Bühne zu bieten. Mit dem APPLAUS wollen wir dieses wichtige kulturelle Engagement honorieren und weitere Anreize geben, in musikalische Programme zu investieren.“

red, Bild: privat

WEITERSAGEN