Erste Klassen ziehen in „Europacity“

Schule: Bauliche Übergabe erfolgte bereits.

Es gibt auch Positives von den Berliner Schulen zu berichten. So fand vor Kurzem die bauliche Übergabe der zweiten in Modulbauweise errichteten Grundschule (MEB) von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen über die Senatsverwaltung an den Bezirk Mitte statt. Der neue Grundschulstandort „Europacity Mitte“ ist vor allem für die Schüler errichtet worden, die in den nächsten Jahren in die nahegelegene Europacity ziehen werden.

Bereits am 21. November ziehen zwei erste Klassen der Humboldthain-Grundschule in das Fertigteilgebäude an der Chauseestraße. Die Schule auf dem Grundstück neben dem Erika-Heß-Eisstadion soll weiter wachsen und schließlich bis zu 24 Klassen beherbergen. Damit reagiert der Bezirk frühzeitig auf den erwarteten Zuzug auf dem Areal unweit des Hauptbahnhofs. Ab 2020 könnten hier bis zu 600 zusätzliche Grundschulplätze benötigt werden.

(red)

WEITERSAGEN