Musikalische Thementage

Veranstaltung: No! Music-Festival im HKW.

Dieses Wochenende geht es im Haus der Kulturen der Welt vom 9. bis 12.11. musikalisch zu. Das mehrtägige Festival befasst sich dabei vor allem mit der Frage, wie sich mittels Musik Ablehnung vermitteln lässt. Fast alle Menschen seien Sklaven, behauptete einst der französische Schriftsteller Nicolas de Chamfort: „Weil sie nicht nein sagen können.“ In der Musik gibt es zwei Arten Ablehnung zum Ausdruck zu bringen. Entweder durch Texte und Karrierestrategien oder aber durch Schweigen.

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) bietet Musikern vier Tage Zeit dieses Thema auf ihre Weise zu interpretieren. Neben Konzerten und Talks soll es auch Filme, Performances und Kinder-Workshops geben. Eines der Highlights dürfte das Konzert der Pussy Riots sein, die mit ihren Punk Performances schon einige Male für Aufsehen sorgten. Aber auch andere Künstler, darunter die Komponistin Matana Roberts, Jandek und Pan Daijing werden in der John-Foster-Dulles-Allee 10 zu sehen sein. Tagestickets gibt es für zehn bis 13 Euro, der Festival-Pass kostet 30 Euro.

(red)

WEITERSAGEN