So läuft die Schulbauoffensive

So läuft die Schulbauoffensive.

Die Berliner Bezirke haben einvernehmlich einen Zehn-Punkte-Plan zur Umsetzung der Schulbauoffensive des Senats vorgelegt. Kernpunkt ist die Gründung einer Gemeinsamen Geschäftsstelle Schulbauoffensive der Berliner Bezirke (GSB) sowie von drei Regionalverbünden. Die Bezirksbürgermeister stellen damit ihr Konzept für die Zusammenarbeit vor, nachdem sie den Vorschlag des Senats abgelehnt hatten, bezirksübergreifende Gesellschaften zu gründen.

Indem man künftig besser zusammenarbeite, sollen Bauvolumen gesteigert und Verfahren beschleunigt sowie Kosten eingespart werden, wird mitgeteilt. Im Bereich Personalgewinnung und behördenübergreifende Kommunikation soll eine Nachwuchsoffensive gestartet werden. Die Baudurchführung und Ausschreibung soll durch Zusammenarbeit bei gleichartigen Bauleistungen verbessert werden. Ausschreibungen von Baudienstleistungen und Beschaffungen sollen gebündelt werden. Zudem soll eine Datenbank einheitlich Daten aus sämtlichen Bezirken erfassen.

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen