Geld für Jugendprojekte ist verteilt

Jugendbeteiligung: Jury vergibt Mittel gerecht an die sechs Kandidaten.

Am 8. Dezember präsentiert die „Du-bist-super“-Veranstaltung für junges Engagement des Bezirks im Zirkus Springling in der Otto-Rosenberg-Straße 2 die Ergebnisse des Jugend-Demokratiefonds 2017. Sechs Projekte von Jugendlichen haben sich dieses Jahr um Gelder aus der zweiten Runde des bezirklichen, vom Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf ausgelobten, Jugend-Demokratiefonds beworben. Während der drei Sitzungen der Jugendjury, bestehend aus Vertretern der beteiligten Projektgruppen, wurde über eine gerechte Verteilung des 4.000-Euro-Fonds entschieden. Mitte Oktober fiel nach der Projektpräsentation zum Thema Stadt- und Schulverschönerung die Entscheidung: Die Summe wurde unter den Projekten gleichmäßig verteilt, alle Gruppen erhielten für die Umsetzung ihrer Projektidee daher je rund 666 Euro. Hier die sechs Projekte:

Die Rudolf-Virchow Oberschule soll verschönert werden – Schüler werden dazu befragt und sollen selbst entscheiden, was sie an ihrer Schule gerne verändern möchten.  Das Projekt „Anna Cover“ hat das Ziel aus dem Jugendclub einen schöneren Ort zu machen. Mit Grafittis an der Fassade der Jugendfreizeiteinrichtung Anna Landsberger soll das Gebäude einladender werden. Im Haus Babylon werden Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam im integrativen Projekt Deutschunterricht durchführen und sich dabei über Kultur und Erfahrungen austauschen. Im Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiumwird mit Hilfe von Schülern und Eltern auf dem Schulhof des ein kleiner Pavillon gebaut werden.  Das JFE Fair werden Jugendliche zu einem internationalen Restaurant umwandeln, in dem jeder, egal welcher Herkunft und welcher Hautfarbe, nett bedient wird und etwas Leckeres zu Essen bekommt. Die Gangway-Jugendlichen wollen ihren „Roten“ Skatepark erneuern. Dazu sind neue Materialien nötig, um beispielsweise einen neuen Unterstand zu bauen.

Der Jugend-Demokratiefonds ist ein berlinweites Förderprogramm, das in Kooperation mit der Jugend- und Familienstiftung und dem Bezirksamt  vom Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro  in Marzahn-Helelrsdorf  umgesetzt wird.

red, Bild: Gab Kiess

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen