Freundeskreis will größere Bibliothek

Stadtentwicklung: Idee für „Neue Mitte“-Pläne.

Die „Neue Mitte Tempelhof“ bietet für die Stadtbibliothek Riesen-Chancen – davon ist der Freundeskreis der Stadtbibliothek überzeugt, der nachdrücklich fordert, den Stadtumbau für eine Erweiterung der Einrichtung zu nutzen. „Die Entscheidung für dieses Leuchtturmprojekt muss umgehend getroffen werden“, fordert der Sprecher des Freundeskreises, Frank Sommer. von der Landes- und Bezirkspolitik. „Mit der geplanten Bündelung der Bezirkszentralbibliothek mit der Volkshochschule, der Musikschule und dem Kulturamt kann aus Sicht des Vereins ein wichtiges Kulturzentrum geschaffen werden.

„Aus der oft geschmähten ,Kulturwüste Tempelhof’ kann eine Kulturoase Tempelhof werden“, so Sommer. „Diese Riesenchance muss genutzt werden.“ Am 5. Dezember um 19.30 Uhr soll eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema in der Bezirkszentralbibliothek an der Götzstraße durchgeführt werden. Anwohner, Bibliotheksfreunde und Bewohner möchte der Freundeskreis bei dieser Gelegenheit davon überzeugen, welche Chancen eine neue und weitaus größere Bibliothek am Tempelhofer Damm für den Bezirk bieten kann.

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen