Erlebnisgeschenke auf dem Vormarsch

Der Trend rund ums Schenken.

Selbstgestrickte, kratzende Socken und die obligatorische Flasche Wein in Geschenkverpackung wurden in den letzten Jahren durch individuelle Geschenkideen abgelöst, denn der Trend zum ausgefallenen Präsent steigt stetig  seit im Jahre 2003 die ersten Erlebnisgeschenke-Anbieter auf den Markt kamen.

Welche Geschenke, die man einfach im Laden kaufen kann, haben heute noch einen eigenen Charakter und zeigen dem Beschenkten, welche Gedanken man sich um ihn gemacht hat? Schließlich soll ein Geschenk dem zu Beschenkenden zeigen, wie wichtig er ist oder gar wie viel er einem bedeutet. Diesen Trend machen sich bis heute viele Anbieter auf dem Markt zu Nutze und steigern ihr Repertoire an diversen zu verschenkenden Erlebnissen stets.

Hoch hinaus mit dem Ballon

Das wohl beliebteste dieser Erlebnisgeschenke ist bis heute unangefochten die Ballonfahrt. Einige Ballonfahrtanbieter bieten verschiedenste Arrangements an, wie zum Beispiel eine Mondscheinfahrt oder eine Picknickfahrt. Bei einer Mondscheinfahrt fahren Teilnehmende in der Nacht mit dem Ballon unter romantischen Sternenhimmel und bei einer Picknickfahrt werden Snacks und Sekt gereicht, die das Erlebnis für die Gäste vervollständigen und perfektionieren sollen.

Üblicherweise finden Fahrten im Heißluftballon in der Hauptsaison von März bis einschließlich Oktober statt. Manche Ballonfahrtanbieter verzichten allerdings auf die Winterpause und starten auch zu frostigen Zeiten. Zwar sind diese aufgrund des Wetters, das für eine Ballonfahrt benötigt wird, etwas seltener, aber nicht weniger schön. In den Sommermonaten findet eine Ballonfahrt in der Regel in den frühen Morgenstunden oder den späten Abendstunden statt, da um diese Zeiten weniger Thermik herrscht und die Luft optimaler für das Ballonfahren ist.

Panoramablick über Berlin

Ballonfahrten in Berlin sind nicht nur für Anwohner ein besonderes Erlebnis, denn wer möchte nicht einmal sein Haus und seine Heimat aus der Luft betrachten. Ballonfahrten direkt über Berlin sind zwar verboten, da es in der Hauptstadt zu viel Luftverkehr und außerdem keine Landemöglichkeit für Ballone gibt. Dennoch kann man in Berlin eine Fahrt erleben. Gestartet wird im sogenannten Speckgürtel der Stadt, sodass die Skyline in einer üblichen Flughöhe von etwa sechshundert Metern das traumhafte Panorama bilden kann.

Nach einer etwa sechzig bis neunzig Minuten dauernden Fahrt setzt der Pilot zur Landung an und bringt den Ballon sicher zur Erde. Im Anschluss erwartet die Mitfahrer der Ballonfahrt eine traditionelle Ballonfahrer Taufe, mit der Erstfahrer in den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben werden. Diese Tradition stammt noch aus den Ursprüngen der Ballonfahrt zu Zeiten König Ludwigs, der das Ballonfahren damals dem Adel vorbehalten wollte und die Taufe erfand. Bis heute bildet diese urtümliche und epische Tradition den krönenden Abschluss einer jeden Ballonfahrt.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen