„Orient Express“ im Wedding

Dafna Maimon zeigt Videoinstallation.

Aktuell begeistert eine Ausstellung der besonderen Art den Wedding. Noch bis zum 13. Januar 2018 haben Interessierte Gelegenheit, die Ausstellung „Orient Express“ der finnischen Künstlerin Dafna Maimon zu besuchen. Im Rahmen der Ausstellungsreihe UP (Unsustainable Priviliges), kuratiert von Slvej Helweg Ovesen und Bonaventure Soh Bjeng Ndikung sowie in Kooperation mit dem Nordwind Festival 2017, rekonstruiert die Künstlerin die Ausstattung des Falafel-Restaurants ihres Vaters aus den 1980er Jahren. Dieses wurde 1985 eröffnet und war das erste Kebab- und Falafel-Restaurant in ganz Finnland.

In den kommenden Jahren sollte es den Finnen unbekannte Geschmäcker aus dem Nahen Osten näherbringen. Vor einigen Jahren entdeckte Dafna Maimon ein altes Werbevideo ihres Vaters und kam so auf die Idee einer Videoinstallation. Das Ergebnis können Besucher kostenlos in der Galerie Wedding, Müllerstraße 146/147, bestaunen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag von 12 bis 19 Uhr.

(red)

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen