Tagung des Altstadtplenums

Offene Bürgerversammlung lädt ein.

Am 30. November tagt ab 18.30 Uhr das 3. Altstadtplenum in der Galerie im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6. Der Saal ist barrierefrei, alle interessierten Bürger sind eingeladen. Ein besonderer Schwerpunkt ist diesmal die Neugestaltung der Fußgängerzone. Zudem werden die Gebietsgremien neu gewählt. Weitere Themen sind die Arbeit des Geschäftsstraßenmanagments, die Vorstellung des Gestaltungshandbuchs sowie der Zwischenstand der Rahmenkonzeption zur Neugestaltung der diversen Stadtplätze.

Das Altstadtplenum ist eine offene Bürgerversammlung, die in der Regel zweimal im Jahr einberufen wird. Diese dient dem Informationsaustausch über alle Maßnahmen, die im Rahmen des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ in der Altstadt Spandau realisiert werden sollen. Die Umsetzung des Förderprogramms soll sich auf ein hohes bürgerschaftliches Engagement und eine aktive Mitarbeit stützen können. Die Aufnahme der Altstadt Spandau in das Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ war die Initialzündung zur Weiterentwicklung des Spandauer Zentrums durch seine Ein- und Anwohner.

(red)

WEITERSAGEN