Die schönsten Weihnachtsmärkte in Wedding

Von kreativen Geschenkideen bis zum Glühwein – hier weihnachtet es.

Wer denkt im Wedding ginge es nicht festlich zu, der irrt. Bereits am vergangenen Wochenende läuteten einige Weihnachtsmärkte zwischen Brunnenstraße und Arminiusstraße die Weihnachtssaison ein. In den nächsten Tagen und Wochen gibt es aber auch noch weitere Märkte und Veranstaltungen, die Freunde der besinnlichen Jahreszeit nicht verpassen sollten.

Prinzenmarkt

Los geht es am 9. und 10. Dezember mit dem Prinzenmarkt in der Prinzenallee 58. Die zweite Ausgabe des winterlichen Kiez-Marktes verspricht wieder zahlreiche Produkte von Künstlern aus dem Stadtteil sowie ein künstlerisches Begleitprogramm. Zwischen 14 und 18 Uhr beziehungsweise 12 und 18 Uhr haben Besucher Gelegenheit nach ausgefallenen Geschenkideen zu stöbern. E-Mail Kontakt: prinzenmarkt@pa58.org.

Olof-Palme-Zentrum

Wir zeigen, wo im Bezirk Weihnachtsstimmung aufkommt

Künstler und Kunsthandwerker verkaufen am 10. Dezember auch im Olof-Palme-Zentrum Selbstgemachtes. Zwischen 14 und 18 Uhr findet hier in der Demminer Straße 28 wieder ein kleiner, lokaler Brunnenviertel-Weihnachtsmarkt für Vereine, Initiativen und natürlich Kiezbewohner statt. Kulinarisch steht alles im Zeichen des Geburtslandes des namengebenden Schweden. Für die Besucher gibt es dann Punsch und andere skandinavische Leckereien zum Probieren.

Arminiusmarkthalle

Am 16. Dezember geht das Vorweihnachtliche Programm in der Arminiusmarkthalle weiter. Von 10 bis 17 Uhr lässt es sich im Mittelgang der Arminiusmarkthalle wunderbar shoppen und schmausen. Der Veranstalter verspricht eine große Auswahl an Designergeschenken und handgefertigten Erzeugnissen. Natürlich haben auch die Gastronomen und Stände ringsum geöffnet, die wie gewohnt mit kulinarischen Leckereien locken.

Weihnachts-Weddingmarkt

Einen Tag später, am 17. Dezember, kommen Fans von außergewöhnlichen Geschenken auf dem Leopoldplatz auf ihre Kosten. Hier hat sich im Sommer der Weddingmarkt etabliert, der vom Nordufer auf den Platz gezogen ist. Bei der diesjährigen Weihnachtsausgabe gibt es zwischen den rund 70 Ständen ein Lagerfeuer und natürlich reichlich Glühwein. Unter den bestätigten Teilnehmern befinden sich unter anderem „Le Pique Nique“, die vegane und süße Bio-Speisen zaubern, ein Stand vom Gemeinschaftsgarten Himmelbeet und Micou, die sich auf die Herstellung von Taschen und Rucksäcken spezialisiert haben – natürlich alles handgemacht. Los geht es um 13 Uhr, die letzten Stände schließen um 21 Uhr.

Made in Wedding

Wer trotzdem noch nicht genug vom vorweihnachtlichen Angebot hat, findet beim „Weihnachtsbazar“ in der Galerie „Made in Wedding“ noch bis zum 15. Dezember Erzeugnisse aus deren Werkstätten und im Sprengelkiez den beliebten „Lebendigen Adventskalender“, bei dem sich die Fenster der Anwohner in adventliche Kalendertüren verwandeln.

Red., Bilder: imago/Ina Peek

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen