Das Eisbären-Baby ist tot

Trauer im Berliner Tierpark.

Nur 26 Tage alt wurde das Jungtier von Eisbären-Mutter Tonja und Papa Wolodja im Friedrichsfelder Tierpark. Am frühen Morgen des 2. Januar starb der Eisbären-Nachwuchs. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt, das Jungtier wird derzeit im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) obduziert. „Wir wussten, dass die Jungtiersterblichkeit in den ersten Wochen sehr hoch ist, dennoch sind wir deprimiert, und es macht uns traurig“, teilte Eisbären-Kurator Dr. Florian Sicks mit. „Für uns heißt es nun, die Bilder der Überwachungskamera auszuwerten und das Obduktionsergebnis abzuwarten“, ergänzt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem.

Noch am Neujahrstag waren Tierpfleger erfreut, das Eisbären-Baby wohlbehalten nach der Silvesternacht zu entdecken und bei Mutter Tonja trinken zu sehen. Beim Blick auf die Überwachungskamera am folgenden Tag entdeckten die Tierpfleger jedoch nur den leblosen Körper des Jungtieres.

Text: Redaktion, Bild: Tierpark Berlin

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen