Treptower Park wird aufgehübscht

Rodungen am Karpfenteich – Weg wird wiederhergestellt.

Das Straßen- und Grünflächenamt von Treptow-Köpenick kündigt noch für diesen Monat Fällungen und Rodungen im Treptower Park an. Die Arbeiten dienen dazu, die Instandsetzung weiterer Wege im südlichen Parkteil sowie die Entschlammung des Karpfenteichs und die Erneuerung der Uferbefestigung vorzubereiten, wird mitgeteilt. Der Start hierfür sei zum Ende dieses Jahres geplant.

Sicht versperrt

Einerseits handele es sich um Strauchrodungen im Umkreis des Karpfenteichs. Die dort vorhandenen Gehölzflächen hätten sich in den letzten Jahrzehnten stark ausgebreitet und verhinderten teilweise die Sicht zum Teich oder wachsen in die vorhandenen Wege. „Andererseits werden Baumfällungen für die Wiederherstellung einer ursprünglich vorhandenen Wegetrasse, die den westlichen mit dem östlichen Parkteil über das Sowjetische Ehrenmal wieder verbinden wird, erforderlich“, so die Behörde.

Konkret geht es hierbei um sieben Bäume. Exemplare, die erhaltenswürdig sind und in den künftigen Weg integriert werden können, bleiben demnach erhalten. Der erste Teilabschnitt wird bis zum Februar, der zweite Teilabschnitt im Winter 2018/2019 gerodet.

Text: Red/NM, Bild: Nils Michaelis

WEITERSAGEN