Die Kiezfonds gehen in eine neue Saison

Bis zu 10.000 Euro stehen pro Ortsteil zur Verfügung.

Seit dem Jahr 2010 gibt es in Lichtenberg die Kiezfonds. Über diese direkte und unbürokratische Mitbestimmungsmöglichkeit können kleine oder große Projekte, die das Zusammenleben im Kiez fördern, das Wohnumfeld verschönern, die Nachbarschaft stärken, also dem Stadtteil zugutekommen, schnell, kurzfristig und unkompliziert umgesetzt werden.

Einfache Regeln für Mitbestimmung

Für jeden der 13 Stadtteile steht ein Finanzierungsbudget in Höhe von 10.000 Euro bereit, mit dem die Bürger innerhalb eines Jahres kleinere Projekte anschieben können. Aufstellung von Parkbänken, Veranstaltung von Kiezfesten, Installation von Barrierehilfen oder Bepflanzung von Blumenbeeten an geeigneten Stellen gehören zu typischen Projekten, die mit diesem Geld problemlos finanziert werden können. Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zog für das bevorstehende achte Jahr des Kiezfonds eine Zwischenbilanz mit einer stolzen Zahl: „Eine Bürgerjury aus ehrenamtlich tätigen Bewohnern und Aktiven aus dem jeweiligen Stadtteil entscheidet darüber, welche Projekte umgesetzt oder abgelehnt werden. Mehr als 1.200 Ideen wurden so bisher verwirklicht.“

„Mitmacher“ werden jetzt gesucht

Wer Zeit und Lust hat, auch im kommenden Jahr mit zu entscheiden, ob Laternen aufgestellt, oder Infotafeln formuliert und installiert werden, ist herzlich dazu eingeladen, sich in der Bürgerjury seines Kiezes zu engagieren.
Gesucht werden Jurymitglieder für alle Stadtteile, insbesondere jedoch noch für die Stadtteile Malchow, Wartenberg und Falkenberg, Neu-Hohenschönhausen Süd und Friedrichsfelde Süd. Sollten mehr positive Rückmeldungen eintreffen, als Plätze in den Jurys zu vergeben sind, entscheidet gegebenenfalls das Los.

Alle notwendigen und erklärenden Unterlagen sind im Internet zu finden. Dort gibt es auch Einblicke in die Projekte der Jahre 2010 bis 2017 sowie Antragsformulare zum Herunterladen. Interessierte können sich auch bis Ende Januar im Bezirksamt bei der Stabsstelle Bürgerbeteiligung melden.

www.buergerhaushalt-lichtenberg.de
buergerhaushalt@lichtenberg.berlin.de

Tel.: (030) 902 96 35 15

Text: Redaktion, Bild: Stefan Bartylla

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen