Bäder mit neuen Tarifen

Familien mit Kindern profitieren.

Zum 1. Februar gilt in den Berliner Bädern eine neue Tarifstruktur. Der Eintrittspreis beträgt bei etwa der Hälfte der Öffnungszeiten 3,50 Euro, sonst 5,50 Euro. Der besonders günstige Zwei-Euro-Sozialtarif bleibt erhalten. Vor allem Gäste, die mit Kindern baden, und Stammgäste profitieren. So werden Badespaß-Karten eingeführt, die günstiger sind als die bisherigen Familienkarten.

Statt 11,50 Euro sind sie nun ab neun Euro zu haben. In den Freizeitbädern werden sie ab 15 Euro angeboten. Das ist der Preis für eine dreiköpfige Gruppe, davon mindestens ein Erwachsener und ein Kind – die gleiche Gruppe zahlt bisher 22 Euro. Beim Nulltarif für Kleinkinder ändert sich nichts: Bis fünf Jahren ist der Eintritt in die Berliner Bäder auch weiterhin frei. Weitere Informationen gibt es direkt bei den Bäderbetrieben.

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen