Gedenklauf entlang der ehemaligen Mauer

Am 5. Februar ist die Berliner Mauer länger Vergangenheit, als sie existiert hat.

Aus diesem Anlass veranstaltet die Langstrecken-Gemeinschaft Mauerweg Berlin e.V. einen Gedenklauf von der Bornholmer Straße bis zum Checkpoint Charlie. Die rund 40 Läufer starten gegen 18 Uhr in der Bornholmer Straße und erreichen um etwa 19.30 Uhr das Endziel, das Panorama “Die Mauer” am Checkpoint Charlie. Dort wird die Laufgruppe bis 20 Uhr verweilen. Aus diesem Anlass wird das von Yadegar Asisi geschaffene Panorama-Wandbild bis 20 Uhr für Besucher geöffnet sein.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr werden an dem Tag zudem Express-Führungen angeboten. Ab fünf Personen können Gruppen zum Preis von drei Euro pro Person (zzgl. Eintritt) kurzfristig eine 30-minütige Führung am Einlass buchen. Angeboten werden die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch sowie Ukrainisch.
Yadegar Asisi, Berliner Künstler mit Sozialisation in Sachsen und persischen Wurzeln, hat in dem Werk seine Erfahrungen als Zeitzeuge des Lebens im West-Berlin der 1980er Jahre und seines Aufwachsens in der DDR verarbeitet.

Mehr Infos zum Lauf und dem Panorama-Kunstwerk gibt es online.

Text: Redaktion, Bild: Tom Schulze (2012) © asisi

WEITERSAGEN