Begegnungszentrum in Buch soll bald kommen

Mittel für Neubau stehen zur Verfügung.

Auch der Norden der Hauptstadt soll vom Berliner Haushaltsüberschuss profitieren. So gab der Senat bekannt, aus dem Plus von rund 2,2 Milliarden Euro auch die Mittel für den Bau des Begegnungs- und Integrationszentrums (BIZ) in Buch zur Verfügung zu stellen. Der Neubau ist seit Jahren in Planung, bislang fehlten aber die finanziellen Mittel. Nun sollen 14 Millionen in das Projekt fließen. Ein baulicher Entwurf steht bereits. „Nun können wir also endlich in die konkreten Planungen einsteigen“, sagt Bezirksbürgermeister Sören Benn (Linke).Auf der Brunnengalerie sollen bald unter anderem eine Musikschule und Bibliothek entstehen. Zudem ist die Errichtung einer Volkshochschule, einiger Veranstaltungsräume und des sogenannten Gläsernen Labors vom Max-Delbrück-Centrum in Planung.

Aktuell ist die Musikschule noch in einem Kitagebäude untergebracht, das eine Modernisierung ebenfalls nötig hätte. Die Bibliothek befindet sich in der nahegelegenen Einkaufspassage. Der Neubau soll den Standort Buch aufwerten und neue Anreize für die Anwohner schaffen. „Das ist ein wichtiges Signal nach Buch und ein echter Fortschritt,“ urteilt auch Sören Benn.

Text: Redaktion

WEITERSAGEN