Deutsche halten fünf Reiseländer für sicher

Deutsche wurden zu ihrem Sicherheitsgefühl befragt.

Das musste ja so kommen: Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca, die Unsicherheiten in Katalonien – all das führte dazu, dass sich nur noch 49 Prozent aller Deutschen in Spanien sicher fühlen. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstitutes GfK im Auftrag der Hamburger BAT-Stiftung. Die Mehrheit der Deutschen glaubt, dass es nur noch fünf sichere Urlaubsregionen gibt.

Dazu zählen neben Deutschland (77 Prozent), Österreich (71), die Schweiz (69), Skandinavien (53) und Italien (52). Klassische Urlaubsziele von einst wie Tunesien, die Türkei oder Ägypten leiden unter einem Image-Verlust und werden nur noch von fünf Prozent der Befragten als sicher betrachtet. Weitere Staaten am Ende der Umfrage sind Südafrika, die Vereinigten Arabischen Emirate (je 14 Prozent), China (13), Russland (11), Mexiko (10) und die Ukraine (3).

WEITERSAGEN