TSC: Jubiläum wird groß gefeiert

Der Berliner Turn- und Sportclub begeht seine Gründung vor 55 Jahren.

Unter dem Motto „Treffen der Generationen“ begeht der Berliner TSC am 18. Februar sein 55. Gründungs-Jubiläum. Begrüßt werden sollen dabei im Roten Rathaus so viele Berliner Olympiateilnehmer aus allen Dekaden, wie bei keiner Veranstaltung zuvor. Während Wasserspringer Patrick Hausding und Maria Kurjo bei den Deutschen Meisterschaften und Eisschnellläuferin Michelle Uhrig bei den olympischen Winterspielen ihr sportliches Können unter Beweis stellen, werden auch aktive Sportler wie die Gewichtheber Robert Joachim und Michael Müller dabei sein. Angekündigt haben sich auch der Sport-Senator Andreas Geisel, sowie der Präsident des Landessportbundes Berlin, Klaus Böger.

Erfolgreiche Sportler

Am 18. Februar 1963 wurde der Turn- und Sportclub Berlin durch den Zusammenschluss dreier Vereine – SC Rotation Berlin, SC Einheit Berlin und TSC Oberschöneweide – nach zweijähriger Vorbereitung unter Leitung des Sportfunktionärs Gerhard Michael feierlich gegründet. Anwesend waren damals mehr als 400 Sportler, Trainer, Übungsleiter, Gäste und Vertreter unterschiedlicher öffentlicher Institutionen. Über die Jahre gingen aus dem Verein zahlreiche erfolgreiche Sportler hervor, die an regionalen, nationalen und internationalen Begegnungen teilnahmen und unzählige Medaillen gewinnen konnten.

Mitgliederzahl gestiegen

Nach dem Ende der DDR entfiel ein Großteil der staatlichen Subventionen. Der TSC stand damals vor vielen neuen Herausforderungen. 1991 erfolgte die Umbenennung in „Berliner TSC e.V.“. Seit dem 50. Jubiläum gab es viele sportliche, aber auch strukturelle Ereignisse, die die Vereinsentwicklung maßgeblich beeinflussten. Während Wasserspringer Patrick Hausding 2016 eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen gewinnen konnte, holten andere Sportler innerhalb der letzten fünf Jahre jeweils eine Gold-, Silber- und Bronzemedaille bei Weltmeisterschaften, acht Gold-, zehn Silber- und neun Bronzemedaillen bei Europameisterschaften und konnten zahlreiche Erfolge bei nationalen und internationalen Begegnungen verbuchen. Während inzwische 22 Abteilungen ihren Platz in der großen TSC-Sportfamilie gefunden haben, ist die Mitgliederzahl seit 2013 von 3.092 auf 4.517 Mitglieder angestiegen.

Text: Manfred Wolf/red Bild: Berliner TSC

WEITERSAGEN