U3 wird unterbrochen

Drei Bahnhöfe bekommen Aufzüge.

Die Berliner Verkehrsbetriebe bereiten die Installation von Aufzügen in den U-Bahnhöfen Podbielskiallee, Freie Universität (Thielplatz) und Oskar-Helene-Heim vor. In der zweiten Sperrphase fahren vom 19. Februar bis zum 18. März zwischen den U-Bahnhöfen Breitenbachplatz und Krumme Lanke barrierefreie Busse statt Bahnen. Zusätzlich zum Ersatzverkehr verlängert die BVG von circa 7 bis 19 Uhr die am U-Bahnhof Dahlem-Dorf endenden Fahrten der Linie X83 bis Oskar-Helene-Heim. Für eine großräumige Umfahrung des gesperrten U3-Abschnitts bieten sich die S1 sowie die Buslinien M11, X10, X11, X83, 110, 115 und 118 an.

Kein Ersatzverkehr

Vom 13. bis 15. März kann der U-Bahnhof Freie Universität (Thielplatz) in Fahrtrichtung Krumme Lanke nicht durch den Ersatzverkehr bedient werden, teilt die BVG mit. Die Inbetriebnahme der neuen Aufzüge ist noch in diesem Jahr geplant, eine weitere und letzte Sperrung des Abschnitts ist im August und September vorgesehen.

Text: red, Grafik: BVG

WEITERSAGEN