Nachwuchs im Tunnel

Jetzt sind die ersten neuen U-Bahn-Züge im Einsatz

Nachwuchs in der U-Bahnflotte der BVG: Seit dem 3. Mai sind die beiden ersten vierteiligen Züge des Typs IK18 im Einsatz mit Fahrgästen. Sie fahren gekoppelt zu einer Acht-Wagen-Einheit auf der Linie U2. Da in den nächsten Tagen und Wochen noch Schulungen für die Fahrer anstehen, werden die Züge zunächst immer nur stundenweise unterwegs sein.

Die Lieferung der aktuellen Serie IK18, bestimmt für das Berliner Kleinprofil (U1 bis U4), hatte Anfang April begonnen. Bis Frühjahr 2019 soll circa alle zwei Wochen ein Vierwagenzug nach Berlin kommen, insgesamt 27 Stück.

Bereits seit 2015 fahren zwei Vorserienfahrzeuge im Kleinprofil, vornehmlich auf der U2. 2017 hatte die BVG elf weitere Züge erhalten, größtenteils finanziert aus den SIWA-Mitteln des Senats. Das Besondere am „IK17“: Er ist für den Einsatz im sogenannten Großprofil (U5-U9) angepasst, verstärkt die Linie U5 von Alexanderplatz nach Hönow. Zu einem späteren Zeitpunkt werden diese Fahrzeuge dann ebenfalls ins Kleinprofil wechseln.

Nach Abschluss der aktuellen Serienlieferung des IK18 werden der BVG zusammen mit den beiden Vorserienfahrzeugen und den elf „Großprofil-IKs“ der Baureihe IK 17 insgesamt 40 Vierwagenzüge bzw. 160 Wagen des neuen Fahrzeugtyps zur Verfügung stehen.

Datum: 3. Mai 2018 Text: Redaktion Bild: BVG/Björn Braune

WEITERSAGEN