Kiez-Cup startet am 5. Mai

Das Rahmenprogramm zur Leichtathletik-EM soll Berliner animieren, aktiv zu werden

Der Urban Athletics Kiez Cup startet am 5. Mai, 11 bis 17 Uhr, am Kienbergpark, Eingang Märkischer Platz. Bis August kommen die mobilen Mitmachangebote rund um die Leichtathletik in alle zwölf Berliner Bezirke. Alle Berliner haben die einzigartige Gelegenheit, bei der 2018er-Challenge in den drei Grunddisziplinen der Leichtathletik Laufen, Springen und Werfen, ihr Können unter Beweis zu stellen und in einen sportliche Wettkampf zu treten. Beim großen Finale am 11. August auf der Europäischen Meile bietet sich zudem für alle Beteiligten die Chance den Sieger-Pokal des Urban Athletics Kiez Cup nach Hause zu holen.

Moderieren wird die Veranstaltung am 5. Mai der Paralympics-Silbermedaillengewinner und Weltmeister im Speerwurf Mathias Mester, der selber bei den Para-Europameisterschaften vom 20. bis 26. August an den Start gehen wird und zu den Medaillenhoffnungen zählt. Weitere sportliche Gäste an dem Tag sind: Birte Damerius (Dritte bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften im Dreisprung 2018), Dennis Krüger (Deutscher Meister 800m 2015) und David Lebuser (WCMX World Champion Rollstuhlskaten 2017).

Mit dem Berliner Programm Laufen.Springen.Werfen.Berlin bieten die Senatsverwaltung für Inneres und Sport, die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, der Berliner Leichtathletik-Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin eine aktive Beteiligung für die Berliner Bevölkerung anlässlich der Leichtathletik-EM vom 7. bis 12. August sowie der Para Leichtathletik-EM im Anschluss daran an. Berlins Sportsenator Andreas Geisel lädt alle interessierten Berliner zum Mitmachen ein: „Wir verwandeln Berlin zur Leichtathletik-EM in einen großen Sportplatz. Seien Sie mit dabei.“

Datum: 4. Mai 2018 Text: Redaktion

WEITERSAGEN