Constantin liest für Lichtenberg

Am 9. Mai steigt der Berlinausscheid des Vorlesewettbewerbs in der Berliner Stadtbibliothek

Aus dem Jugendbuch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel las Constantin von Löwis (1.v.l.) eine spannende, selbst ausgewählte Textstelle und überzeugte die Jury durch sicheren Vortrag und ausdrucksvolle Interpretation: Er wurde unlängst in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek zum besten Vorleser der Lichtenberger Grundschulen gekürt.

Constantin besucht die sechste Klasse der Evangelischen Grundschule an der Rummelsburger Straße und nahm gemeinsam mit den Hohenschönhausener und Lichtenberger Schulbesten Sarah Klawe, Lilian Spiller, Emelie Keilig, Lena Tuchman und Anouk Heilig am Bezirksausscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs teil.

Neben der fünfminütigen Lesung einer Textstelle aus einem frei gewählten Buch lasen die Kinder auch einen anspruchsvollen bislang unbekannten Romanausschnitt aus „Maggie und die Stadt der Diebe“ von Patrick Hertweck.

Lesekompetenz stärken

Zur Jury gehörten Bärbel Swade von der Kiezspinne, Franziska Blum vom Theater an der Parkaue, Falko Micklich von der Buchhandlung Petersohn sowie Frank Englert, Leiter der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek. Die Kinder erhielten zu ihrer Urkunde das Buch „Der Riesentöter“ von Iain Lawrence geschenkt. Der Sieger des Bezirksausscheids, Constantin von Löwis, wird am 9. Mai Lichtenberg im Berlinausscheid in der Berliner Stadtbibliothek vertreten.

Mit etwa 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken, sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs.

Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Etappen des Wettbewerbs führen in diesem Jahr über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 20. Juni in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe organisieren Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und weitere kulturelle Einrichtungen.

Datum

WEITERSAGEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu deiner Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Genauere Informationen kannst du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Schließen