Urlaub in den USA

Was gibt es zu beachten?

Ein Urlaub in den USA ist mit einem Kurztrip nach Malle oder Ferien in Griechenland nicht zu vergleichen. Es gibt so Einiges zu beachten, wenn man den großen Teich überqueren möchte. Das fängt bei den Einreisebestimmungen an und hört bei den Verkehrsregeln noch längst nicht auf. Aber mit ein bisschen Grundwissen und ein paar hilfreichen Tipps wird die Reise in die USA zum reinsten Vergnügen.

Tipps und Tricks für Amerikareisende

  • Gepäcksicherung mit TSA Schloss

Wer sein Gepäck für die lange Reise im Bauch des Flugzeugs sicher verschließen möchte, sollte dafür ein sogenanntes TSA Schloss verwenden. Solche Schlösser bekommt man überall zu relativ günstigen Preisen angeboten. Die Mitarbeiter der amerikanischen Zollbehörden besitzen einen Universalschlüssel für TSA Schlösser und können diese zur Gepäckkontrolle problemlos öffnen. Ein anderes Schloss darf am Zoll zu Kontrollzwecken geknackt werden, was zu einer bösen Überraschung am Gepäckband führen kann.

  • Mit dem Auto durch die USA

In manchen Bundesstaaten ist ein internationaler Führerschein Pflicht, es ist also auf jeden Fall ratsam, diesen vor der Reise zu beantragen. Wird man während der Fahrt von der Polizei angehalten, sollte man keinesfalls aussteigen. Amerikanische Polizisten erwarten vom Fahrer, dass er im Auto sitzen bleibt und die Hände am Lenkrad belässt. Vorsicht gilt bei alkoholischen Getränken. Man sollte während der Fahrt nicht nur nüchtern sein, sondern auch keine Alkoholika im Fahrgastraum mitführen, das ist verboten. Eine Besonderheit im amerikanischen Straßenverkehr ist die Tatsache, dass rechts überholt werden darf. An roten Ampeln ist das Rechtsabbiegen grundsätzlich erlaubt, es sei denn, ein Schild verbietet es ausdrücklich.

  • Zahlungsmittel

Ohne Kreditkarte sollte niemand in die USA reisen, denn diese ist dort das am meistverwendete Zahlungsmittel. Bargeld ist eher in kleinen Mengen üblich. Mit der EC-Karte beziehungsweise einer Kreditkarte von VISA oder Mastercard kann man in der Regel problemlos an jedem Geldautomaten Bargeld abheben. Traveller Cheques werden seit 2016 in Deutschland nicht mehr verkauft. Nehmen Sie also eine Kreditkarte und ein wenig Bargeld mit.

Die Einreise in die USA ist oft einfacher als gedacht

  • Übernachtungsmöglichkeiten

Motel oder Hotel, das ist hier die Frage. Wer gesteigerten Wert auf Luxus legt, ist in einem Hotel besser aufgehoben, Motels sind dafür wesentlich günstiger. Bei der Übernachtung im Motel achtet man am besten auf die bekannten Ketten. Ansonsten sollte man sich das Zimmer vorab zeigen lassen, wird das verweigert, steuert man besser gleich das nächste Motel an. Geboten wird meist ein Frühstück und ein Parkplatz direkt vor dem Zimmer. Für eine Rundreise mit häufigem Zimmerwechsel sind Motels eine gute Alternative.

  • Einfuhr und Ausfuhr

Natürlich sind Waffen und größere Bargeldmengen im Gepäck tabu. Feuerzeuge sind inzwischen jedoch im Flugzeug wieder gestattet. Flüssigkeiten gehören ins Handgepäck und sind in kleinen Mengen erlaubt, wenn sie in einem verschließbaren Plastikbeutel aufbewahrt werden. Mitbringsel mit einem Wert von mehr als 430 Euro müssen bei der Rückreise nach Deutschland verzollt werden.

  • Steckdosen

Moderne Ladegeräte und Netzteile haben normalerweise kein Problem mit den amerikanischen 110 Volt. Allerdings sollte man das vorsichtshalber vor Reiseantritt überprüfen. Um mit den amerikanischen Steckdosen klarzukommen, empfiehlt sich ein handelsübliches Set von Reiseadaptern. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man mehrere Adapter von verschiedenen Anbietern wählt. Denn leider passt erfahrungsgemäß nicht jeder Adapter zu jeder Steckdose.

Die vermeintlich komplizierten Einreiseformalitäten

Viele Urlauber schrecken wegen der komplizierten Einreiseformalitäten vor einer Reise in die USA zurück. Natürlich haben sich diese seit 9/11 maßgeblich verschärft, sie sind aber keinesfalls ein Grund für Verzicht. Das ‚Electronic System for Travel Authorization‘ dient als beschleunigte Alternative zu den verschiedenen Visa und vereinfacht die Einreise. Online kann man ganz einfach auf estaformular.org seinen ESTA Antrag stellen – und schon sind die Formalitäten erledigt.

Bilder: 1) Pixabay/Alexas_Fotos2) Pixabay/JESHOOTScom

WEITERSAGEN