Kunst und Tanz in den Uferstudios

Zum dritten Mal lädt Programmreihe in den Wedding.

Aktuell und noch bis September laden die Uferstudios an der Uferstraße 8/2 wieder zu besonderen Terminen ein. Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren finden im Juli, August und September immer an den ersten vier Tagen im Monat unter dem Motto „Ausufern“ Kunstausstellungen, Tanzprojekte und andere Aktionen auf dem Areal statt.
Gelungener Auftakt. Bereits zum Auftakt Anfang Juni kamen zahlreiche Besucher aus der Nachbarschaft und ganz Berlin, um gemeinsam zu tanzen, über den Flohmarkt zu schlendern oder Kunstwerke zu begutachten. Die Programmreihe wird im Juli fortgesetzt. Am 1. Juli kommen im Hof zunächst wieder mehrere Tänzer zusammen, um mit allen Interessierten gemeinsam in einen physischen Austausch zu treten, wie es auf der Veranstalterseite heißt. Am gleichen Tag zeigen Peter Stamer und Kike Garcia ihre Videoreportage „Hans im Glück“, ihre Sicht auf die

Menschen im Kiez

Dafür haben die beiden mit dem interkulturellen Zentrum Mädea der Stiftung SPI zusammen gearbeitet, das für seine Theaterprojekte dringend Unterstützung bei der Anschaffung von Bühnenscheinwerfern benötigt. Die Mädchen und Frauen des Zentrums stellten den Künstlern für ihre Videoreportage eine handgemachte Skulptur zur Verfügung, die als Ausgangsobjekt für eine auf drei Monate angelegte Mammutaufgabe diente: die Skulptur in einer Kette von Tauschaktionen gegen jeweils höherwertige Gegenstände einzutauschen. Ob es ihnen gelungen ist, erfahren Gäste am 1. Juli um 16 Uhr. Darüber hinaus gibt es Workshops und weitere Veranstaltungen, die die Themen Rassismus und Gesellschaft behandeln oder choreografische Konfliktlösung beleuchten. Das Beste an dem Festival: Der Eintritt ist kostenlos. Die Uferstudios in den Uferhallen, direkt an der Panke gelegen, wurden bereits im Jahr 2010 eröffnet und haben sich seitdem als Veranstaltungsort für zeitgenössischen Tanz etabliert.

Gesicherte Zukunft

Während die gegenüberliegenden Uferhallen im vergangenen Jahr an private Investoren verkauft wurden, handelten die Verantwortlichen der Uferstudios bereits vor vielen Jahren einen Erbbaupachtvertrag über 200 Jahre aus, der ihre Zukunft sichert. Im gesamten Jahr finden hier zahlreiche Veranstaltungen und Trainings statt – auch abseits von „Ausfern“. Wer sich über das vielseitige Angebot und sonstige Veranstaltungen der Studios informieren möchte, findet alles Wichtige online.

Datum: 11. Juni, Text: Katja Reichgardt, Bild: imago/PEMAX

WEITERSAGEN