Public Viewing mit Perspektivwechsel

Die Fußball-WM mal anders betrachtet

Das Bezirksamt setzt sich im Zuge der Weltmeisterschaft dafür ein, dass Fair Play in Zukunft nicht nur auf dem Fußballfeld gilt und vermittelt Referenten zum Thema „Menschenrechtsverletzungen in der Fußballproduktion“. Damit macht sich der Bezirk für Nachhaltigkeit und mehr globale Gerechtigkeit im Sport stark und ist Mitinitiator der Kampagne „Berliner Sport – Rund um Fair!“. Workshops können direkt bei der Koordinationsstelle für bezirkliche Entwicklungspolitik gebucht werden. Um die Produktionsbedingungen in der Sportartikelindustrie nachhaltiger und gerechter zu gestalten, unterstützt der Landessportbund Sportvereine aktiv darin, vermehrt fair gehandelte Sportartikel zu nutzen und hat hierzu ein Förderprogramm zur Anschaffung fairer Sportartikel aufgesetzt.

Zudem wird es diesmal in Friedrichshain-Kreuzberg ein ganz besonderes Public Viewing Programm im Yaam zu genießen geben, gespickt mit Lesebühne samt Poetry Slam, Diskussionen und Filmvorführungen zu den Themen Kultur, Vielfalt, Korruption und Menschenrechte im Kontext Fußball. Organisatoren sind die Kampagne „Berliner Sport – Rund um Fair!“, Gesellschaftsspiele e.V. und das Yaam. Das Programm und weitere Informationen online.

Datum: 24. Juni 2018 Text: Manfred Wolf Bild: Yaam

WEITERSAGEN