Kreativitätsbonus für die Schülerkasse

Zentrum Schöneweide honoriert Plakate der Treptower Kreativitätsschule für einen sauberen Bahnhof

Und diese tolle Plakataktion hat sich für die Schüler der Treptower Kreativitätsschule gleich doppelt gelohnt.41 Plakate hatten die neun- bis 13-jährigen Schüler in den vergangenen Monaten gemalt. In den Motiven setzten sich die Kinder für einen sauberen Bahnhof Schöneweide ein. Eigentlich sollten nur die schönsten Motive gezeigt werden. Dazu kam es jedoch nicht. Centermanager Stefan Kollar vom preisgeldstiftenden Zerntrum Schöneweide entschied: „Alle Bilder werden bei uns ausgestellt!“

Über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 500 Euro entscheidet das Schülergremium demnächst. Ein toller Aktionsausflug gilt als besonderer Favorit bei den abstimmenden Schülern.

Die Beiträge

Der zwölfjährige Ben kennt den Bahnhof eigentlich nur von den An-und Abfahrten zu den Wandertagen. Sein Bild, das die Müll-Situation am Bahnhof zeigt, soll die Passanten dazu aufrufen, ihre Abfälle nicht mehr achtlos neben die Abfalleimer zu werfen. Ubnd auch die 13-jährige Lina mag die vermüllte Situation am Bahnhof überhaupt nicht „Viele Menschen schmeißen hier ihren Müll einfach auf den Boden. Das muss nicht sein“, weiß sie zu berichten. Ihr Plakatmotiv zeigt eine traurige, weggeworfene Banane, die neben einem Mülleimer liegt. Der Abfallkorb selbst bekennt sich zu seiner Aufgabe mit philosophischer Einsicht: „Für mich zählen die inneren Werte“, heißt es in der Sprechblase über dem Eimer. Auch Hannah kennt den Bahnhof sehr gut. Ihr Bruder und ihre Mutter fahren täglich von hier aus zur Schule und zur Arbeit „Deshalb gehe ich da mit ihnen ab und zu mal dort entlang“, sagt die neunjährige Schülerin. Ihr Plakat zeigt einen Mülleimer mit einer Sprechblase. „Ich habe Hunger“, steht darin. „Leider ist mein Plakat bereits beschmiert worden“, klagt Hannah. Überhaupt mag sie die blöden, Schmier-Graffitis im Bahnhof nicht

Projekt funktioniert

„Der Sinn der Aktion war, dass sich die Kinder schon heute mit der Verantwortung für unsere Umwelt auseinandersetzen. Das hat sehr gut geklappt“; sagt Centermanager Stefan Kollar, der in zahlreichen Aktionsrunden mit allen Beteiligten zusammengessen hat, um Aktionen zu starten, die die bedenkliche Situation am Bahnhof verbessern können. „Die Idee zur Plakataktion kam von Abgeordneten Lars Düsterhöft zu Beginn des vergangenen Jahres“, berichtet der Center-Manager, der sich von den Ergebnissen begeistert zeigt, und sich schon jetzt auf die 14-tägige Ausstellungsphase mit allen Plakaten im Zentrum Schönweide freut. Lars Düsterhöft zeigte sich ebvenso angetan von erzielten Ergebnissen:: “Die Bilder zeigen uns Erwachsenen doch sehr eindringlich, wie unsere Kinder ihre Umwelt, die von Erwachsenen vermüllt und verdreckt wird, wahrnehmen.

Ich wünsche mir, dass viele Menschen die Plakate wahrnehmen und darüber nachdenken.“, so sein Fazit und Ausblick zu dieser gelungenen Plakat- und Mal-Aktion der Treptower Kreativschüler.

Datum 26.6. 2018, Bild und Text: Stefan Bartylla

 

 

 

WEITERSAGEN