Anne Clark, Klassiker und Kassenschlager im Freiluft-Kino

Freunde Treffen und mitfiebern im Bethanien-Innenhof und im Volkspark

Sommer-Filmnächte unter dem Sternenhimmel zu verbringen ist eine klare Lieblingsbeschäftigung für Filmfans und Gelegenheits-Cineasten. Das Freiluftkino Kreuzberg steckt gerade in seiner 25. Jubiläumssaison und ist eines der ältesten seiner Art in Berlin. Wer das Kunstquartier Bethanien kennt, der weiß, dass sich der Weg dorthin schon wegen der tollen Kulisse lohnt.

Um die 600 Sitzplätze hat das Kino zu bieten, entweder im Liegestuhl oder im aufrechten Klappstuhl. Gezeigt werden Filme in Originalsprache mit deutschen Untertiteln – bei deutschen Filmen gibt es englische Untertitel dazu. Die Auswahl ist recht international, doch auch Fans des deutschen Films kommen auf ihre Kosten. Da wäre zum Beispiel die schräge, liebenswürdige Indie-Romanze „In den Gängen“ (8. Juli, 21.45 Uhr) oder der mindestens ebenso ungewöhnliche Berlin-Film „Oh Boy“ (10. Juli, 21.45 Uhr). Aber auch Lieblinge der internationalen Filmszene sind vertreten, zum Beispiel „Three Billboards outside Ebbing, Missouri“ (13. Juli, 21.30 Uhr). Ein Höhepunkt in dieser Saison wird die Dokumentation „Anne Clark – I’ll walk out into tomorrow“ (27. Juli, 21.30 Uhr“, denn die New Wave-Ikone, Spoken Word-Künstlerin und Poetin wird vor Ort sein.

Die gleichen Macher kümmern sich auch um das Freiluftkino Friedrichshain, mit ähnlichem Programm, doch überwiegend in deutschen Synchronfassungen. Das Kino im Volkspark Friedrichshain hat 1.500 Plätze auf Bänken, 300 weitere an Tischen und Platz für Decken und Picknickkörbe. Tickets und weitere Infos zum Programm gibt es online.

09.07.2018, Text: Redaktio, Bild: Neue Visionen Filmverleih

WEITERSAGEN