Leuchtturm für kreative Bildung

Jugendkunstschule auf Campus Albert Schweitzer in Steglitz eröffnet.

Nun hat auch Steglitz-Zehlendorf eine Jugendkunstschule. Dafür wurde der Campus Albert Schweitzer aufwendig umgebaut. Künftig sollen an dem Standort außerschulische Angebote ermöglicht werden. Auch das Kinder- und Jugendbüro ist dort nun (wieder) zu erreichen.

Jugendstadträtin Carolina Böhm (SPD) bezeichnete die Einrichtung als Pionierprojekt. Zudem sei es der zweitgrößte Standort dieser Art nach dem „Atrium“ in Reinickendorf. „Außerdem ist es die einzige Jugendkunstschule in Kombination mit einer Jugendfreizeiteinrichtung, das macht den Ort so besonders“, so Böhm. „Steglitz-Zehlendorf hat einen Leuchtturm gewonnen.“ Der Campus (Am Eichgarten 14) umfasst einen Gebäudekomplex mit großem Garten, Saal, Kreativhof sowie analogen Werkstätten und digitalem Atelier. Das Kursangebot umfasst unter anderem die Sparten Holz/Modell, Mode/Style/Textil, Digitales, Malerei/Zeichnen, Garten und Theater

Individuelle Schaffenskraft

Die allgemeinbildenden Schulen des Bezirks werden die Einrichtung, die den Beinamen „youkunst“ trägt, für Angebote der außerschulischen Bildung nutzen. Das heißt, dass dort künstlerischer Unterricht am anderen Ort stattfinden wird. Gleichzeitig lernen die Schüler eine Jugendfreizeiteinrichtung kennen, die in den Nachmittags- und Abendstunden für Angebote der freien Jugendarbeit genutzt wird. Das Haus bietet darüber hinaus weitläufige Außenflächen, die neue Nutzung erfahren. Diese Verbindung sei ein idealer Ort zur Vermittlung von informellem Wissen, so das Bezirksamt. „Kreative Schaffenskraft ist ein Schlüsselfaktor, insbesondere in einer durch Innovationen bestimmten und zunehmend visuell kommunizierenden Welt“, so eine Selbstauskunft der „Youkunst“-Jugendkunstschule. Die Fähigkeit, eigene eigene kreative Schöpfungen erbringen zu können, stehe an zentraler Stelle.

Künstlerisches Profil

Das „You“ in „YouKunst“ bezieht sich auf die Unterstützung und Stärkung der individuellen kreativen Schaffenskraft. Oft seien es künstlerische Methoden und Techniken, die kreativ prozesshaftes Handeln anleiten und zur Entwicklung eigener, auch von Kunst unabhängiger, kreativer Leistungen führen.

Die Gründung der Jugendkunstschule war im Mai 2016 erfolgt. In den Jahren 2016 und 2017 wurde der Campus Albert Schweitzer am Stadtpark Steglitz für die neue Einrichtung umgebaut. Im vergangenen Frühjahr wurden die Arbeiten abgeschlossen. „Es ist das gemeinsame Bestreben, Schüler, Schulklassen und -kurse unseres Bezirks dabei zu unterstützen, ihre Kreativität zu nutzen und ein eigenes künstlerisches Bildungsprofil entwickeln zu können“, heißt es in der geschlossenen Kooperationsvereinbarung.

Datum: 10. September 2018. Text: Redaktion. Bild: Thinkstock/iStock/yacobchuk

WEITERSAGEN