Riesenspaß beim Festival der Riesendrachen

Festival der Riesendrachen

Am 22. September steigt auf dem Tempelhofer Feld wieder das Festival der Riesendrachen.

Wenn Wale am Himmel schweben, Elvis in der Luft tanzt, meterlange Schildkröten, Seesterne und Bienen von oben grüßen, Eichhörnchen sechs Meter groß werden, dann ist sehr wahrscheinlich vom Festival der Riesendrachen die Rede.

Familienfreundliche Kultveranstaltung

Mittlerweile zur absoluten Kult-Veranstaltung geworden, findet es bereits zum siebten Mal auf Berlins Mega-Brache, dem Tempelhofer Feld, statt. Der Eintritt ist frei. Hunderte Drachenflieger aus ganz Europa haben für das Event ihr Kommen zugesagt und zeigen ihre bis zu 20 Meter hohen und teils 50 Meter langen Drachen. 50.000 Besucher werden erwartet. Jeder kann seinen eigenen Drachen mitbringen und steigen lassen. Umso mehr bunte Flieger in der Luft, desto spektakulärer wird der Anblick sein, der sich zwischen 11 und 20 Uhr am Himmel über dem ehemaligen Hauptstadtflughafen bietet. Ein 47 Meter langer Octopus, ein riesiger Wal, diverse andere Tiere, ein zwölf Meter langer Super Mario, Batman, Superman und Elvis haben sich angekündigt. Auf der Aktionswiese wird es spektakuläre Vorführungen von zahlreichen Welt- und Europameistern geben. Gigantische, mit Luft gefüllte Drachenfiguren werden am Himmel tanzen und bei einer Lenkdrachenshow mit Musik zeigen die Profis ihr Können.

Die wildesten Riesendrachen Europas

Das Aufsteigen sowohl von Europas längster Turbine (45 Meter) als auch des weltweit größten Windrades (26 Meter Durchmesser) gehört zu den Highlights des Tages. Begleitet wird die Veranstaltung von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Live-Musik, darunter Rock’n’Roll und Pop-Musik von Velvet Cats. Für die kleinen Besucher ist unter anderem das Zappeltier von „Frank & seine Freunde“ dabei (ab 14.10 Uhr auf der Bühne). Zum Abschluss wird am Abend (19.20 Uhr) ein großes Feuerwerk gezündet. Beim Festival der Riesendrachen ist die ganze Familie willkommen. Kinder finden Vergnügen beim Drachenbasteln auf Hüpfburgen, im Riesenlabyrinth und beim Kinderschminken. Außerdem gibt es eine Drachenschule.

Öffentliche Vekehrsmittel nutzen

200.000 Quadratmeter des Geländes werden für das Festival genutzt, dessen westliche Seite genügend Platz für die Akteure, ideale thermische Voraussetzungen und eine gute Verkehrsanbindung mit S-Bahn, U-Bahn und Bus biete, heißt es von Seiten der Organisatoren. Den Besuchern wird dringend eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen, da vor Ort nicht genügend Parkplätze zur Verfügung stehen.

14.9.2018, Text: Redaktion, Bild: Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH 

WEITERSAGEN