Werkstatt der Demokratie

Workshops zu alltäglichen Rassismus-Themen

Die Partnerschaft für Demokratie Friedrichshain-Kreuzberg veranstaltet am 12. Oktober eine Demokratiewerkstatt zu den Themen „Rassismus im Alltag“ und „antimuslimischer Rassismus“. Eröffnet wird die Veranstaltung durch Bürgermeisterin Monika Herrmann. Die Demokratiewerkstatt findet im Aquarium am Südblock (Kottbusser Tor) in der Zeit von 9.30 bis 16.30 Uhr statt.

Zu Beginn wird es am Vormittag einen thematischen Input zum Einstieg geben, anschließend finden Workshops zu den Themen statt, in denen die Teilnehmer in einen Austausch miteinander treten können. Inhaltlich werden die Workshops durch erfahrene Referenten begleitet. Am Nachmittag können die Teilnehmer dann in Kreativworkshops Plakate zu den Themen entwickeln. Parallel finden Workspaces in der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr in den Räumlichkeiten von Kotti e.V. statt. Lehrkräfte und Schüler aus Friedrichshain-Kreuzberg und alle anderen interessierten Jugendlichen sind ebenfalls herzlich eingeladen, am Jugend-Workspace zu den Themen Zivilcourage und Alltagsrassismus sowie über kreative Medien (Comic, Fotografie, Podcast) teilzunehmen.

Die Workshops werden von erfahrenen Fachkräften aus der kulturellen Bildungsarbeit geleitet. „Wir hoffen, dass wir bei der Demokratiewerkstatt einen regen Austausch und eine klare Positionierung zu Alltagsrassismus und antimuslimischem Rassismus erleben werden. Unser Zusammenleben in Friedrichshain-Kreuzberg sollte auf gegenseitigem Respekt und Wertschätzung für unsere Unterschiedlichkeit beruhen, nicht auf Vorurteilen“, sagt Monika Herrmann. Die entwickelten Plakatideen sollen später in Friedrichshain und Kreuzberg aufgehängt werden, um Impulse zum Umdenken und klare Statements zu vermitteln.

Eingeladen sind alle Interessierten, unabhängig von ihrem privaten oder beruflichen Hintergrund. Weitere Informationen und Flyer sowie Plakate können per Mail angefordert werden. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls darüber. Ansprechpartnerin ist Friedrichshain-Kreuzbergs Integrationsbeauftragte Anna Kuntze.

  • (030) 90 298 31 33
  • kuf@via-in-berlin.de

Datum: 10.10.2018, Autor: red, Bild: Thinkstock/iStock/YiorgosGR

WEITERSAGEN