Poller für das Humboldtforum

Es gibt Streit darum, wie das Berliner Stadtschloss vor Terror geschützt werden muss.

Schärfere Sicherheitsvorkehrungen vor dem Humboldt Forum? Wenn es nach den Experten der Berliner Polizei geht, sollte der gesamte Schlossplatz mit stabilen Pollern gesichert werden, um die Besucher vor Terrorattacken mit Lastkraftwagen zu schützen. Damit von unserem Schwestern-Blatt „Berliner Zeitung“ konfrontiert, zeigte sich Wilhelm von Boddien wenig begeistert. „Aber wenn es der Sicherheit der Menschen dient, muss es sein“, sagte der Geschäftsführer des Fördervereins Berliner Schloss.

Noch allerdings ist offen, wie der Schlossplatz insgesamt geschützt wird, heißt es in der „Berliner Zeitung“. Die jetzt vom Senat beschlossenen Schutzmaßnahmen würden sich zunächst auf die Eingänge des Humboldt Forums beschränken. Auf Nachfrage erklärte der Bauherr, die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, dass man sich für „eine Abpollerung mittels starrer und versenkbarer Hydraulikpoller direkt an der Gebäudegrenze“ entschieden habe. Diese Variante sei mit dem Landeskriminalamt abgestimmt.

Nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sei das Büro bbz Landschaftsarchitekten beauftragt worden, eine Machbarkeitsstudie zur Umsetzung der Sicherheitsanforderungen zu erarbeiten. In der müsse natürlich auch der Weltkulturerbe-Status der Museumsinsel berücksichtigt werden.

Poller vorm Berliner Schloss: Geht Sicherheit vor Optik?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Datum: 08. November 2018 Text: Manfred Wolf Bild: Ulf Teichert

WEITERSAGEN