Mit Schwung durch den Advent im Märkischen Viertel

Die “WeihnachtsREWÜH“ im “Atrium” startet jetzt in die nächste Spielzeit.

Wegen des großen Erfolges der „WeihnachtsREHWÜ“ in den vergangenen Jahren geht das weihnachtliche Tanz-Theater im Dezember in die neunte Runde. Die Premiere der Koproduktion der Faster-Than-Light-Dance-Company (FTL) und der Jugendkunstschule ist am 6. Dezember, um 20 Uhr, im „Atrium“ im Märkischen Viertel, Senftenberger Ring 97. Weitere Termine sind vom 6. bis 8. Dezember, vom 13. bis zum 15. Dezember sowie vom 20. bis 22. Dezember. Donnerstag bis Samstag ist der Beginn um 20 Uhr, samstags zusätzlich auch um 15 Uhr. Eintrittskarten kosten acht Euro.

Intensiv geprobt

25 junge Darsteller zwischen 15 und 25 Jahren aus allen Teilen Berlins haben sechs Wochen lang jedes Wochenende an dem Projekt gearbeitet, einige von ihnen sind schon bühnenerfahren, andere stehen zum ersten Mal auf der Bühne. Ihr Ziel: Die Zuschauer an der Freude am Tanzen teilhaben zu lassen, heißt es aus dem Bezirksamt.

Choreografisch und künstlerisch betreut wird das Projekt von Volker Eisenach, der bereits seit 25 Jahren eine Vielzahl von spannenden Produktionen für die FTL auf die Bühne gebracht hat. Die Choreografie-Assistenz übernimmt Ece Çınar. Seit 1992 veranstaltet die Faster-Than-Light-Dance-Company mit der Unterstützung der Jugendkunstschule „Atrium“ kostenlose Tanz-Produktionen für Jugendliche und junge Erwachsene

Weitere Informationen sowie Tickets gibt es hier.

Datum. 27. November 2018. Text: Redaktion. Bild: Paul Lardon

WEITERSAGEN