Märchen aus aller Welt

Geschichten im Advent im Neuköllner Moritatenzelt.

Überall auf der Welt erzählen sich Menschen Geschichten. Vom 2. bis 23. Dezember können Kinder und Erwachsene sonntags zwischen 14 und 18 Uhr in die schillernden Märchenwelten des Neuköllner Moritatenzelts eintauchen.

Wie kommt es, dass sich der Frosch Umberto aus dem argentinischen Märchen bunt anmalt? Oder wie heißt der Junge, der im japanischen Märchen aus einem Pfirsich schlüpft? Die Märchen im Moritatenzelt stammen aus 18 verschiedenen Ländern wie zum Beispiel Ghana, Finnland oder China. In gemütlicher Atmosphäre werden diese Erzählungen lebendig, die von wundersamen Begebenheiten, von mutigen Menschen, vorwitzigen Tieren und Fabelwesen handeln. Das Besondere ist, dass alle Märchen in der Originalsprache erzählt werden. Mimik, Gestik und lebhafte Bilder machen es einfach, die Geschichten zu verstehen, auch ohne die Sprache zu sprechen. Anschließend werden die Märchen gemeinsam auf Deutsch besprochen.

Alle Interessierten sind eingeladen, an den Adventssonntagen in den Kreativraum neben der Galerie im Körnerpark zu kommen und den Märchen zu lauschen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Interessierte hier.

Datum: 2. Dezember, Autor: red, Bild:Thinkstock/iStock/RomoloTavani

WEITERSAGEN