Vorbereitungen aufs Fest

Die Schaubude lockt mit einer Premiere und dem dystopischen Salon.

Wer dieser Tage an der Schaubude Berlin am S-Bahnhof Greifswalder Straße vorbei läuft wird sofort die opulenten Collagen des Künstlers Tim Roelofs bemerken, die noch bis in den Januar hinein zu sehen sind. Sie visualisieren seine originäre Sicht auf Berlin, die zweifelsohne mit seiner Biografie und seiner Zeit im ehemaligen Kunsthaus Tacheles verbunden ist wie auch mit seinem derzeitigen Schaffen in der Kulturbotschaft Lichtenberg. Die beeindruckenden Werke, die er extra für die Schaubudenfenster angefertigt hat, zeigen Berlin im Wandel der Zeit: ehrlich, humorvoll und immer mit der nötigen Portion Gesellschaftskritik.

Schöne Erinnerung

Doch natürlich lohnt auch ein Besuch in der Schaubude selbst, wenngleich sämtliche Kindervorstellungen im Dezember ausverkauft sind. Aber erstens kann im Foyer die Doppelausstellung „Schmetterdinge“ von Florian Feisel und Isabel Haas bewundert werden, zum anderen steht am 14. Dezember, 20 Uhr, auch noch eine Premiere an: „Kevin allein in Jarnoth“. So ist der Name des von Josephine Buchwitz gespielten Titelhelden, der natürlich auch Weihnachten feiert.

Das hört sich nach Weihnachtsmännern, Zuckerstangen, Christbaumkugeln und einer besinnlichen X-Mas-Show an – ist es aber nicht. Denn während andere mit ihren Familien und Freunden das Fest begehen, liegt Jarnoth mit Spekulatius und Dominosteinen alleine angetrunken im Bett, schaut zum 4872. Mal „Kevin – Allein zu Haus“ und erinnert sich an die Zeit, als Weihnachten noch schön war.

Gesamte Ladung

Drei Tage vor Heiligabend, am 21. Dezember, 20 Uhr, schließlich lädt das Salon-Kollektiv zur zehnten Ausgabe seines dystopischen Salons mit dem Titel „Familie“ ein. Das besinnlichste Fest des Jahres steht an – für manche der Höhepunkt familiärer Zusammenkünfte, für andere ein Albtraum mit der lieben Verwandtschaft in der Hauptrolle.

Wer sich eingehend auf die Festtage vorbereiten will, bekommt in dieser Ausgabe des Salons schon einmal die gesamte Ladung Familienglück: mit zünftigem Essen, buntem Festtagsprogramm, Expertenrat und fröhlicher Familienaufstellung unterm Tannengrün. Mehr Informationen gibt es online.

Datum: 08. Dezember 2018 Text: Manfred Wolf Bild: Schaubude Berlin

WEITERSAGEN