Ausstellung zur Gartenstadt

Frohnau ist in den Jahren 1908/1909 am Reißbrett nach dem Vorbild der Gartenstadtbewegung entworfen worden. Die Architekten Josef Brix und Felix Genzmer entwickelten ein Konzept, in dem Siedlungsgestaltung, Infrastruktur und Architektur miteinander harmonieren. Die „Berliner-Terrain-Centrale“ übernahm die Realisierung der Planung und der Gartendirektor Ludwig Lesser gestaltete die Straßen und Plätze. Das Museum Reinickendorf, in Alt-Hermsdorf […]

Dritter Berliner Herbstsalon

Kunst: 16-tägige Performance in Mitte. Schon zum dritten Mal veranstaltet das Maxim-Gorki-Theater seinen Berliner Herbstsalon. Wie bereits in den Vorjahren dreht sich das 16-tägige Event wieder um die Themen Zusammenleben in Zuwanderungsgesellschaften, Ankommen, Fortgehen und um Menschenrechte. Damit sorgten die Performances bereits in der Vergangenheit für viel Diskussionsstoff. Unter Intendantin Shermin Langhoff beteiligen sich in […]

Ausstellung: Paper Revolution

Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution am 7. November zeigt das Börhan-Museum eine besondere Ausstellung. „The Paper Revolution. Sowjetisches Grafikdesign der 1920er und 1930er Jahre. Blackbox #4“ ist eine Ausstellung des Moscow Design Museums. Sie widmet sich einem interessanten Kapitel in der Designgeschichte des 20. Jahrhunderts, dem frühen sowjetischen Grafikdesign. Der Eintritt zur Ausstellung in […]

Filme-Ausstellung in der Bibliothek

Label präsentiert ausgewählte DVDs. Für Filmfans gibt es seit einigen Tagen eine besondere Ausstellung in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek. Noch bis zum 22. Dezember präsentiert das Label good!movies neue Filme aus seinem vielfältigen Programm. Das Label ist ein Zusammenschluss aus elf unabhängigen deutschen Filmverleihern, die mit der Ausstellung eine möglichst breite Wahrnehmung für ihr hochwertiges Filmprogramm im […]

Wie sieht das Berlin der Zukunft aus?

Neue Ausstellung mit Visionen für ein zukunftsfähiges Berlin. Bezahlbarer Wohnraum in Berlin ist rar – und wird immer begehrter. Mietpreisbremsen und mehr Sozialwohnungen sollen dem vorbeugen. Aber wie sieht Berlin in zehn, wie in zwanzig Jahren aus? Immerhin wächst die Stadt jedes Jahr um 60.000 Menschen. Büroflächen werden ebenfalls knapper, immer mehr Menschen teilen sich […]

Was Satellitenbilder und Kunst gemeinsam haben

Ausstellung: Joachim Pohlmann zeigt Abbildungen, die seine berufliche Vergangenheit mit geprägt haben. Man mag es kaum glauben, aber Kunst und Aufnahmen von Militärsatelliten haben durchaus etwas gemeinsam. Eine neue Ausstellung im Rathaus Tempelhof zeigt solche Aufnahmen – und hat angesichts dieser Gemeinsamkeit auch den Titel „Entwicklungszusammenarbeit trifft Kunst“ erhalten. Zu sehen ist sie bis zum […]

Kaufhaus Jandorf wird zur Galerie

Am Wochenende lockt das Kaufhaus mit Kunst. Erst nutzte die CDU das historische Eckhaus an der Brunnenstraße für seinen Wahlkampf, dann wurde es Hauptstandort der Berlin Food Week. Seit einigen Tagen ist das Kaufhaus Jandorf nun ein Anlaufpunkt für Kunstfans aus der ganzen Stadt. Unter dem Motto „Kunstherbst“ gibt es hier noch bis zum 5. […]

Kunstausstellung statt Bärenvorführung

Kunstausstellung statt Bärenvorführung

Der Bärenzwinger im Köllnischen Park lockt mit zweiter Ausstellung. Kunst an ungewöhnlichen Orten zu zeigen, hat in Berlin längst Tradition. Vor wenigen Wochen gesellte sich ein weiterer Standort in Mitte zu den vielen leerstehenden Gebäuden und Garagen, in denen Kunstwerke gezeigt werden. Der Bärenzwinger im Köllnischen Park war Jahrzehnte lang das, was sein Name bereits […]

Offene Ateliers und Galerien

Kultur „Schöneberger Art“ lädt ein. Wieviel Schöneberg in Sachen Kunst zu bieten hat, können Neugierige am 4. und am 5. November erfahren. Dann feiert die „Schöneberger Art“ ihren 10. Geburtstag. 78 Ateliers und 15 Galerien präsentieren sich ein Wochenende lang gemeinsam der Öffentlichkeit. Zwischen Fotografie über Malerei bis zu Skulpturen und Installationen in den verschiedensten […]

Spanndende Portraits

Wie sehen sich Menschen, die ihr Geschlecht nicht in den Kategorien Frau und Mann repräsentiert sehen? Die Ausstellung „Non-Binary“ der Fotografin Rebecca Hirschmüller im Jugend-Museum geht vom 2. Dezember bis 25. März dieser Frage nach. Sie hat 15 Menschen interviewt und portraitiert. Zur Eröffnung am 1. Dezember um 19 Uhr erzählt und singt das Duo […]

Andere Orte in Öl

Neue Ausstellung im Gutshaus Steglitz. Mit dem Ausstellungstitel „Andere Orte“ bezieht sich die Malerin Anne Hefer auf den französischen Kulturphilosophen Michel Foucault. Er bezeichnet „Andere Orte“ – Heterotopien – im Gegensatz zu Utopien als „Gegenplatzierungen oder Widerlager, als Orte außerhalb der Orte“. Die Ausstellung ist vom 5. November bis zum 10. Dezember im Gutshaus Steglitz […]

Mit Kunst gegen die Kälte

Mit Kunst gegen die Kälte

Beuth-Studenten sammeln mit einer Ausstellung Geld für die Bahnhofsmission/Projekt verbindet Soziales Engagement mit Lehre. „Wir wollten mal was Neues probieren.“ Peter Wutz, Professor an der Beuth-Hochschule, betreut den Bachelorstudiengang „Screen Based Media“ (Audiovisuelle Medien). Zum Ende jedes Semesters steht normalerweise die Anfertigung eines Fotobuchs an. In diesem Abschlusssemester aber entschieden sich Peter Wutz und seine […]

Großer Krieg ganz klein

Großer Krieg ganz klein

Die Ausstellungssäle in der Zitadelle zeigen Werke zum Ersten Weltkrieg. Unter dem Motto „Der große Krieg im Kleinformat“ zeigt die Zitadelle Spandau bis 21. Januar Grafik- und Medaillenkunst zum Ersten Weltkrieg. Der hatte mit seinen ungeheuren Schrecken nicht nur Politik und Gesellschaft, sondern auch die Kunst in ihren Grundfesten erschüttert. Künstler waren unmittelbare Zeugen der […]

100 Prozent Wolle in Dahlemer Museum

In der Ausstellung „100 Prozent Wolle“ widmet sich das Museum Europäischer Kulturen (Arnimallee 25) ab dem 5. November der Kulturgeschichte der Wollproduktion und -verarbeitung. Die Schau zeichnet den Weg von der Rohwolle zum Faden, von der Handarbeit bis zum urban knitting nach und vermittelt aktiv verschiedene Techniken der Weiterverarbeitung. (red)

Ausstellung der offenen Türen

Bis zum  31. Dezember  lädt die Evangelische Kirchengemeinde Hellersdorf in der  Glauchauer Straße 7 zur Ausstellung „Türen öffnen Gerechtigkeit leben“ ein.   Die Diakonie Deutschland lud ihre Mitarbeiter aus den verschiedensten Einrichtungen ein, Türen zu gestalten, um damit die Diakonie zum Reformationsjubiläum zu präsentieren. Eine kleine Auswahl der entstanden Türen war als „Türhaus“ in der Lutherstadt […]

Jüdisches Museum baut Dauerausstellung um

Jüdisches Museum baut Dauerausstellung um

Aufwendiger Umbau und inhaltliche Aktualisierung. Wer die Dauerausstellung des Jüdischen Museums an der Lindenstraße sehen möchte, der sollte sich beeilen: Anfang Dezember wird sie geschlossen und einer umfangreichen und zeitaufwendigen Runderneuerung unterzogen. Erst im Frühjahr 2019 wird sie dann wieder eröffnet. Das Museum bleibt in dieser Zeit allerdings geöffnet. Vom 11. Dezember 2017 bis 30. […]

Ozeanische Kunst im Hamburger Bahnhof

Vom 27. bis 29. Oktober präsentiert TBA21-Academy das Projekt „Fishing for Islands“ in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin. In drei Tagen dreht sich alles rund um das Thema „Ozeane“. Los geht es mit einem experimentellen Zirkus. Danach folgen Ausstellungen mit Installationen, Sound Performances, Vorträgen und anderen Programmpunkten in der historischen Halle […]

Erinnern um der Zukunft willen

Geschichte: Ausstellung über die Partnerschaft des Bezirks mit Albinea. Das Bezirksamt präsentiert bis zum 12. November  die Ausstellung „Albinea und Treptow-Köpenick – Geschichte einer Partnerschaft“ in deutscher und italienischer Sprache. Albinea ist eine Landgemeinde in der norditalienischen Provinz Emilia-Romagna. Der Partnerschaft mit dem Bezirk liegt ein historisches Ereignis vom August 1944 zugrunde: Fünf deutsche Soldaten […]

Herbstferien

Buntes Programm für Kinder im Bezirk. Ab dem 20. Oktober sind endlich wieder Herbstferien. Um sich und den kleinen Urlaubern die freie Zeit zu vertreiben, warten das Atze Musiktheater und das Labyrinth Kindermuseum mit einem bunten Programm auf. In Letzterem haben Kinder seit Mai Gelegenheit sich in der Ausstellung „1,2,3, Kultummel“ auszutoben und gleichzeitig die […]

Magische Kraniche

Wer ist nicht fasziniert von ihnen, wenn sie mit trompetenden Rufen hoch am Himmel über uns hinweg ziehen? Kraniche in endlosen Ketten, im Einklang mit den Jahreszeiten und der Natur. Magisch angezogen von diesem jährlichen Naturschauspiel haben die Hobbyfotografen Steffi und Thomas Tübbecke Kraniche drei Jahre lang an unterschiedlichen Rastplätzen aus Fotoverstecken beobachtet und fotografiert. […]

Stolpersteine in Neukölln

Ausstellung: Schicksale und Engagierte. Stolpersteine machen täglich im Straßenbild auf die persönlichen Schicksale von Opfer des Nationalsozialismus aufmerksam. Jeder einzelne Stein symbolisiert die Leerstelle, die entstand, weil ein Mensch gewaltsam aus seiner Nachbarschaft gerissen wurde. In ihrer Gesamtheit ergeben die von Gunter Demnig entworfenen Steine eine „soziale Skulptur“, ein Kunstwerk, das durch die Partizipation vieler […]

Die Tatorte des NSU

Ausstellung im Gropius-Bau verlängert. Bis zum 19. November verlängert worden ist die Ausstellung „Blutiger Boden: Die Tatorte des NSU im Gropius-Bau. Als Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) bezeichnete sich eine rechtsextreme terroristische Vereinigung in Deutschland. Die Fotografin Regina Schmeken begann im Frühjahr 2013 die Tatorte abzulichten. In der Serie geht es ihr um das Gedenken an die […]

Fotoausstellung zum Thema Integration

Noch bis zum 20. Oktober zeigen das Büro der Gleichstellungsbeauftragten und das Integrationsbüro gemeinsam mit der Fotografin Joanna Scheffel die Fotausstellung „Deutsch lernen – Ankommen“. Ausstellungsort ist die Rathausgalerie des Rathauses Charlottenburg, 2. Etage, in der Otto-Suhr-Allee 100. Die Portraitserie zeigt 21 Sprachschüler, die gerade Deutsch lernen und sich in ihrer neuen Heimat auch sprachlich […]

UdSSR der 80er Jahre in Bildern

Bis zum 10. November zeigt das Ausstellungszentrum Pyramide in der neuen Ausstellung „Zeitzeichen“ Fotografien aus den letzten Jahren der Sowjetunion von Volkmar Billeb. Freie Führungen durch die Ausstellung mit dem Fotografen wird es am Donnerstag, den 16., und Sonntag, den 29. Oktober jeweils ab 15 Uhr geben. In den 80er Jahren lebte und arbeitete Billeb […]

Ideen zum Roedeliusplatz

Bis zum 17. Oktober wird in der JFE „Holzhaus“, in der Gotlindestraße 38, eine Ausstellung zur Neugestaltung des Roedeliusplatzes gezeigt. Um eine gestalterische Idee für den Roedeliusplatz zu erhalten, hat das Bezirksamt im Rahmen eines konkurrierenden Gutachterverfahrens fünf Landschafts- und Verkehrsplanungsbüros mit der Erarbeitung einer Gestaltungslösung beauftragt, deren Ergebnisse jetzt in der Ausstellung während der […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen