Gropiusstadt braucht weiter ein Quartiersmanagement

Gropiusstadt braucht weiter ein Quartiersmanagement

Die Bezirkspolitik fordert die Fortsetzung der Quartiersarbeit in der Gropiusstadt. Das für Ende 2020 geplante Ende des Quartiersmanagements in der Gropiusstadt hat in der Bezirkspolitik in den letzten Wochen für viele, teils heftige Diskussionen gesorgt. Kürzlich beschloss auch die Bezirksverordnetenversammlung, die Senatsverwaltung aufzufordern, die Entscheidung noch einmal zu überprüfen. Gut stehen die Chancen dafür nicht. […]

Platz vor Staaken-Center soll schöner werden

Platz vor Staaken-Center soll schöner werden

Informationsveranstaltung am 4. September im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Nicht nur beim Quartiersmanagement Heerstraße (QM) ist man sich einig: Der Platz vor dem Staaken-Center hat schon bessere Zeiten gesehen. Derzeit wird die Umgestaltung vorbereitet. Anwohner sollen mitreden. Erste Ergebnisse Seit Juni dieses Jahres ist das Planungsbüro Stadtraum mit Erhebungen zu Verkehr und Nutzungen und mit […]

Bücher-Festival: Der Lettekiez schmökert wieder

Bücher-Festival: Der Lettekiez schmökert wieder

Viele Lesungen und Begleitveranstaltungen in Reinickendorf-Ost. Vom 28. August bis 2. September heißt es wieder: „Der Lettekiez liest!“ Bereits zum neunten Mal in Folge finden Lesungen und themenspezifische Begleitveranstaltungen bei freiem Eintritt statt. Unterhaltsames, Spannendes und Wissenswertes wird an verschiedenen Leseorten im Kiez präsentiert. Viele Autoren aus dem Unterhaltungs- und Sachbuchbereich haben ihr Kommen angekündigt. […]

Harte Worte vom Quartiersrat Gropiusstadt

Harte Worte vom Quartiersrat Gropiusstadt

Quartiersrat übt heftige Kritik an Gutachten zur Verstetigung des Quartiersmanagements. Wie in anderen Bezirken und Ortsteilen regt sich auch in der Gropiusstadt Widerstand gegen die sogenannte Verstetigung des Quartiermanagements – faktisch geht es um dessen Beendigung mit Ablauf des Jahres 2020. Gegen die Entscheidung von Bausenatorin Katrin Lompscher wehrt sich jetzt der Quartiersrat aus der […]

Problemkieze unter Druck

Problemkieze unter Druck

Schlechte Werte für Leopoldplatz und Huttenkiez. Die Verdrängung einkommensschwacher Mieter vom Zentrum und steigende Mieten verstärkt in einigen Kiezen die sozialen Probleme. Das ist eine Lesart des Monitorings Soziale Stadtentwicklung für das vergangene Jahr. Dessen Kurzfassung hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen jetzt vorgelegt. In dem Monitoring wurden die Gebiete Huttenkiez, Beusselkiez und Heidestraße […]

Quartiersmanagement soll Thermometersiedlung retten

Quartiersmanagement soll Thermometersiedlung retten

SPD und Linke wollen verhindern, dass der Kiez endgültig kippt / schlechte Werte im Monitoring Die Fraktionen von SPD und Linken fordert vom Bezirksamt, sich gegenüber dem Senat dafür einzusetzen, in der Thermometersiedlung ein Quartiersmanagement einzurichten. Anlass für den gemeinsamen Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung ist das Monitoring Soziale Stadtentwicklung, dessen Ergebnisse die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung […]

Staaken bangt um Stadtteilladen

Staaken bangt um Stadtteilladen

Anlaufstelle im Staaken-Center soll Wettbüro weichen / Anwohnerversammlung am 25. Juni Ob Jugendberatung, Sprachkurse oder regelmäßige Versammlungen von Aktionsfondsjury und Quartiersrat: Für viele Menschen ist der Stadtteilladen im Staaken-Center an der Obstallee eine unverzichtbare Anlaufstelle. Nun soll die Einrichtung nach dem Willen des Vermieters ausgerechnet einem Wettbüro weichen. Nicht nur die Mitarbeiter des federführenden Quartiersmanagements […]

Zukunft des Schöneberger Nordens steht auf dem Spiel

Zukunft des Schöneberger Nordens steht auf dem Spiel

 Endet die Förderung des Quartiersmanagements, ist das soziale Netzwerk bedroht. Wenn das Quartiersmanagement im Schöneberger Norden Ende 2020 beendet werden muss, dann droht das soziale Netzwerk vor Ort wie ein Kartenhaus zusammenzubrechen. Das befürchten Corinna Lippert, bezirkliche Koordinatorin des Quartiersmanagements, und Bezirksstadtrat Jörn Oltmann. Sie fordern, die Förderung bis einschließlich 2024 fortzusetzen. Erst dann gebe […]

QM startet die eigene Abwicklung

QM startet die eigene Abwicklung

Ab 2021 sollen vom Projekte durch den Bezirk betreut und fianziert werden Berlins größtes Quartiersmanagement im Gebiet Marzahn Nord-West soll im Dezember 2020 beendet werden. Im Ortsteil zwischen der S-Bahntrasse, dem Seelgrabenpark, dem Eichepark und der brandenburgischen Gemeinde Ahrensfelde leben rund 23.600 Menschen auf einer Fläche von 248 Hektar. Das Vor-Ort Team in der Havemannstraße […]

Mehr Leben am Lutherplatz in Spandau

Mehr Leben am Lutherplatz in Spandau

Aufenthaltsqualität und Nachbarschaft sollen gestärkt werden. Der Lutherplatz gilt als das Herz der Spandauer Neustadt. Mit der markanten Lutherkirche im Zentrum könnte er sogar ein Schmuckstück sein. Doch viele Anwohner meiden den Ort. Der Grund: In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit der Trinkerszene, die sich dort seit Jahren trifft. Nachbarn beschwerten sich […]

Im Problemkiez Kosmosviertel bewegt sich was

Im Problemkiez Kosmosviertel bewegt sich was

Quartiersmanagement: positive Jahresbilanz und optimistischer Ausblick. Viel hat sich im Kosmosviertel während des vergangenen Jahres getan. Große Projekte sind angelaufen. Auch für dieses Jahr hat sich das Quartiersmanagement (QM) einiges vorgenommen. Insgesamt seien für das Kosmosviertel seit dem Start des QM im Jahr 2016 rund 700.000 Euro an Investitionen bewilligt worden. Neben den 150.000 Euro, […]

Zuflucht-Kirche vor neuer Bestimmung

Zuflucht-Kirche vor neuer Bestimmung

Neue Begegnungsstätte entsteht fürs Falkenhagener Feld. Das Falkenhagener Feld – in der von Hochhäusern dominierten Großsiedlung westlich der Spandauer Altstadt leben fast 40.000 Menschen, darunter viele Migranten. Kein Kiez mehr, sondern eine mittelgroße Stadt mit allen Problemen eines Ortes, an dem Menschen verschiedener Nationen mit ihren Freuden, Sorgen und Nöten und vor allem miteinander auskommen […]

Neue Diskussion über Quartiersmanagement

Neue Diskussion über Quartiersmanagement

Nahariya-Siedlung wieder auf der Agenda. Die Nahariya-Siedlung bereitet den Verantwortlichen im Bezirk schon seit Jahren Kopfschmerzen. Die Situation in der Hochhaussiedlung verschlechtert sich zusehends. Nun gibt es aus der Politik erneut Bestrebungen, diese Entwicklung zu bremsen und ein Quartiersmanagement zu installieren. Gentrifizierungs-Folgen Auf dem Papier ist die Siedlung in Lichtenrade weniger problematisch als andere schwierige […]

Zukunftsforum für Kotti-Anwohner

Das Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg/Oranienstraße lädt alle Bewohner und Akteure des Quartiers zum Bewohnerforum am 19. Oktober, 19 Uhr, in das Aquarium, Skalitzer Straße 6, ein. Unter dem Motto „Kotti morgen!“ wird das Team in das Programm „Soziale Stadt“ einführen und die Eckpunkte der Quartiersarbeit bis 2020 vorstellen. Alle Bewohner und Akteure sind eingeladen, laufende Projekte […]

Spannende Fotoaktion in Moabit-Ost

Aufruf: Quartiersmanagement hofft auf viele Teilnehmer. Das Quartiersmanagement Moabit-Ost hat unter dem Titel #MeinMoabit bis 31. Oktober 2017 eine große Fotoaktion initiiert. Dafür hofft es auf die Unterstützung von möglichst vielen Moabitern. Und so geht’s: Interesssierte fotografieren ihren Kiez und laden die Bilder bei Facebook oder Twitter hoch. Alternativ können die Fotos natürlich auch im […]

Neugestaltung des Boulevards vor dem Start

Gestaltung – Quartiersmanagement sucht Ideen für den Kastanienboulevard. Der ehemalige Kaisers Supermarkt steht weiterhin als sichtbarer Schandfleck am Kastanienboulevard. Das Gebäude ist nicht nur äußerst unansehlich. Es stellt vielmehr trotz aller Sicherungsmaßnahmen auch weiterhin eine große Gefahrenquelle für spielende Kinder dar. Der Eigentümer sei nach Gesprächen mit dem bezirklichen Stadtentwicklungsamt von seiner ursprünglichen Zusage eines […]

Arbeit im Sprengelkiez ist getan

Arbeit im Sprengelkiez ist getan

Soziales: Nach 17 Jahren verabschiedet sich das Quartiersmanagement Sparrplatz. Am 17. November wird das Quartiersmanagement-Team Sparrplatz feierlich verabschiedet. Nach 17 Jahren Arbeit im Sprengelkiez endet das Verfahren zum Jahresende. Alle Anwohner, Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Schulen, Interessierte und Neugierige sind ab 16.30 Uhr in den Nachbarschaftsladen des SprengelHauses eingeladen. Die Verabschiedung bietet die Chance, sich nochmal […]

Das Kosmosviertel rückt zusammen

Das Kosmosviertel rückt zusammen

Neues Quartiersmanagement startet erste Projekte für Anwohner. Zu DDR-Zeiten galt die Plattenbausiedlung mit dem klangvollen Namen als Symbol für Aufbruch und Fortschritt. Heute ist das Kosmosviertel vor allem als sozialer Brennpunkt bekannt. Armut, Leerstand und Apathie prägen das Gebiet an der Schönefelder Chaussee. Das im April eingerichtete und vom Senat finanzierte Quartiersmanagement (QM) soll jetzt […]

Städtebauförderung hautnah

Quartiersmanagement: Tolle Aktionen in Kiezen. Am 21. Mai, dem Tag der Städtebauförderung, finden in fast allen Kiezen im Wedding und in Tiergarten verschiedene Aktionen statt. So stellt das Quartiersmanagement Pankstraße unter dem Motto „Nehmt Platz!“ seine Projekte vor. Zusammen mit der Kultur- und Konzertreihe „unverblümt Kulturexpeditionen“ und den Projekten „Sauberkeit auf Spielplätzen!“ und „beWEGen – […]

Aufbruch im Problemkiez

High-Deck-Siedlung Senator lobt Engagement der Anwohner. Weiße Siedlung, Schulenburgpark und HighDeck-Siedlung: Drei Quartiere an der Grenze zu Treptow-Köpenick, die seit langem zu den sozialen Brennpunkten im Bezirk zählen. Dennoch sind zarte Pflänzchen des Aufschwungs nicht zu übersehen. Zum Beispiel in der Weißen Siedlung. Im neuen Monitoring Soziale Stadtentwicklung rutschte der Kiez um eine Kategorie nach […]

Körnerkiez vor dem großen Sprung

Körnerkiez vor dem großen Sprung

Monitoring: Senat streicht Quartier von der Liste der Problemkieze. Zunächst einmal die gute Nachricht: Im Vergleich zu 2013 gelten statt 51 nur noch 43 Berliner Kieze als „Gebiete mit besonderem Aufmerksamkeitsbedarf“. Das geht aus dem aktuellen Sozialmonitoring hervor, den die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt jetzt veröffentlicht hat. Zartes Pflänzchen Eines dieser Gebiete, das aus dem […]

Besser leben in den eigenen vier Wänden

Besser leben in den eigenen vier Wänden

Soziales: Im Märkischen Viertel ermöglicht Technik bald ein selbstbestimmtes Wohnen. Alt und pflegebedürftig und dennoch selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben – so könnte es bald Mietern im Märkischen Viertel gehen. Um diese Idee zu verwirklichen, hat die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau gemeinsam mit der AOK Nordost ein Modellprojekt gestartet. Ziel von „Pflege@Quartier“ ist es, in den […]

Giffey verurteilt Reuterplatz-Randale

Die von unbekannten Tätern versursachten Zerstörungen in der Nacht zum vergangenen Sonntag im Quartier rund um den Reuterplatz hat das Bezirksamt Neukölln aufs Schärfste verurteilt. „Es ist durch nichts zu rechtfertigen, wenn Menschen der Meinung sind, durch feigen Vandalismus und blinde Zerstörungswut, ihre politischen Positionen zum Ausdruck bringen zu wollen“, erklärte Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). […]

Viel los im Flughafenkiez

Viel los im Flughafenkiez

Infrastruktur: Neue Projekte angebahnt. Im Flughafenkiez stehen in diesem Jahr wichtige Veränderungen an. Die Hermann-Boddin-Schule erhält eine Förderung, um ihren Altbau fit für den Ganztagsbetrieb zu machen. Seit diesem Schuljahr sind alle Klassen der Grundschule den ganzen Tag über in der Schule. Während der Neubau (Titelfoto) extra für den Ganztagsbetrieb der ersten drei Jahrgänge errichtet […]

Zehn Jahre im Wandel

Zehn Jahre im Wandel

Bilanz: QM Flughafenstraße bereitet Ausstellung vor. Im Flughafenkiez ist einiges in Bewegung geraten. Das ist auch ein Verdienst des Quartiersmanagements (QM), das im Herbst 2005 seine Arbeit aufgenommen hat. und seitdem viel verändert. Zum zehnjährigen Bestehen des QM-Standortes in der Erlanger Straße plant das Team jetzt eine umfangreiche Ausstellung über seine Arbeit. Die Schau wird […]