Neuer Plan für die Wilhelmstadt

Neuer Plan für die Wilhelmstadt

Ausstellung im Stadtteilladen klärt über städtebauliches Entwicklungskonzept auf. Was steht im Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) für die Wilhelmstadt, das neu überarbeitet wird? Was sind aktuelle Konzepte und zukünftige Maßnahmen für den beliebten Altbaukiez? Bis

Spandau: Gefährliche Kreuzung wird entschärft

Spandau: Gefährliche Kreuzung wird entschärft

Bereich am Brunsbütteler Damm soll übersichtlicher werden. Blumen, Kerzen und Kuscheltiere erinnern an den tödlichen Unfall eines Jungen an der Kreuzung Brunsbütteler Damm/Nauener Straße. Im

Wunschbaum jetzt auch in Zehlendorf

Wunschbaum jetzt auch in Zehlendorf

Am 26. November startet die Geschenkeaktion für bedürftige Kinder im Rathaus. Der Verein „Schenk doch mal ein Lächeln“ präsentiert am 26. November erstmals die Wunschbaumaktion im Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1/3. Eröffnet

Lehrer-Quereinsteiger spalten die Gemüter

Lehrer-Quereinsteiger spalten die Gemüter

CDU Spandau sorgt sich um die Qualität des Unterrichts / Schulen sollen gestärkt werden. Fast jeder zehnte Spandauer Lehrer hat seine Berufung auf Umwegen gefunden oder keine Ausbildung im klassischen Sinne absolviert. Das ergibt eine Anfrage der CDU-Fraktion an das Bezirksamt. Demnach

Eine grüne Oase für alle Sinne

Eine grüne Oase für alle Sinne

Egelpfuhl-Park wird umgestaltet und soll an Jonny K. erinnern Aus dem etwas in die Jahre gekommenen Egelpfuhl-Park im Spandauer Westen soll ein Aktiv-Park für alle Generationen werden. Vorgesehen sind attraktive Sport-, Spiel- und Aufenthaltsangebote. Außerdem

Raus aus der Plastikmüll-Falle

Raus aus der Plastikmüll-Falle

KlimaWerkstatt Spandau und Gastronomen stellen Alternativen vor. Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastikabfälle gelangen jedes Jahr alleine von Land aus ins Meer, bilanziert die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Was jeder einzelne gegen wachsende Abfallberge unternehmen kann, steht im Zentrum zweier Mitmach-Angebote. Umwelt schützen Außerhaus-Konsum ist voll im Trend. Aber wie können wir Food to go genießen, ohne […]

Spandauer Schneewittchen angelt sich einen Preis

Spandauer Schneewittchen angelt sich einen Preis

„Ikarus“-Jugendjury zeichnet Theater in der Zitadelle und Theater Anna Rampe aus In diesem Jahr hat im Rahmen des Theaterpreises „Ikarus“ erstmalig auch eine Jugendjury eine Auszeichnung verliehen. Diese ging an die Aufführung „Einmal Schneewittchen, bitte“ vom Theater Zitadelle/Theater Anna Rampe. Es

Google kommt nicht nach Kreuzberg

Google kommt nicht nach Kreuzberg

Umspannwerk wird an soziale Organisationen vermietet. Der Großkonzern Google hat seine Pläne zur Eröffnung eines „Google-Campus für Start-ups“ im Umspannwerk an der Ohlauer Straße aufgegeben. Das stadtpolitische „No-Google-Campus-Bündnis“ begrüßt diese Entscheidung: „Wir werten diesen Rückzug als gemeinsamen Erfolg aller Initiativen, Bündnisse und Einzelpersonen im Kiez, die sich am Protest gegen den milliardenschweren Konzern beteiligt haben.“ […]

Neuer Siemens-Kiez beflügelt die Hauptstadt

Neuer Siemens-Kiez beflügelt die Hauptstadt

Der Konzern steckt 600 Millionen in einen Innovations-Campus in Spandau. Die Ankündigung des Siemens-Konzerns, rund 600 Millionen Euro in einen Innovations-Campus in der Siemensstadt (siehe Foto) zu investieren, nährt Hoffnungen, den wirtschaftlichen Aufschwung in Spandau und ganz Berlin voranzutreiben. Gleichzeitig werden Stimmen laut, die vor einem Ausverkauf des Spandauer Nordostens warnen. Spandauer Zukunftsort „Die Siemensstadt […]

Spandau erinnert an Terror gegen Juden

Spandau erinnert an Terror gegen Juden

Mobile Ausstellung, Diskussionsrunde und mehr zum 80. Jahrestag. Die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau (JGW) erinnert mit mehreren Projekten an die Pogromnacht vor 80 Jahren. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 steckten die Nationalsozialisten auch in Spandau die Synagoge in Brand, jüdische Geschäfte wurden zerstört und geplündert, jüdische Spandauer misshandelt und ins Konzentrationslager gesteckt. […]

Neues Leben auf der Siemensbahn

Neues Leben auf der Siemensbahn

Tote Strecke als Hoffnungsträger im verkehrsgeplagten Spandau. Spandau boomt, und ganz besonders im Nordosten. In der Wasserstadt, auf der Insel Gartenfeld, in Haselhorst und in der Siemensstadt werden in den kommenden Jahren Tausende Wohnungen gebaut. In der Siemensstadt könnte womöglich der neue Innovationscampus entstehen. In Kürze wird der Konzernvorstand entscheiden, ob Berlin den Zuschlag für […]

Stadtteilladen Staaken ist gerettet

Stadtteilladen Staaken ist gerettet

Plan für Wettbüro im Einkaufszentrum wurde abgeblasen. Monatelang bangten Anwohner um den Erhalt des Stadtteilladens im Staaken-Center. Nun verkündete das Quartiersmanagement Heerstraße Nord (QM) die frohe Botschaft: Die beliebte Anlaufstelle ist gerettet. „Laut

Jugendarbeit in Kladow ist gerettet

Jugendarbeit in Kladow ist gerettet

Fachausschuss beschließt weitere Förderung des Chance e.V. Manch einer mag erstaunt sein, aber auch im gutbürgerlichen Kladow gibt es großen Bedarf für Jugend- und Familienberatung. Der Chance e.V., der seinen Sitz im Jugendfreizeitheim Kladow (siehe Foto) hat, leistet hier seit Jahren einen wichtigen Beitrag. Zum

Spandau kämpft für Wasserballarena

Spandau kämpft für Wasserballarena

Das Millionen-Projekt beschäftigt jetzt die Landespolitik. Die Wasserfreunde Spandau sollen zurück in ihre Heimat. Vertreter aus Sport, Bezirks- und Landespolitik machen sich für den Bau einer Wasserballarena für den Rekordmeister in Spandau stark. Jetzt liegen erste Entwürfe vor. Joachim

Hier wird Spandauer Mietern geholfen

Hier wird Spandauer Mietern geholfen

Die Förderung durch den Senat ermöglicht eine Ausweitung des Beratungsangebots. Die offene Mieterberatung in Spandau soll ausgeweitet werden. Möglich wird dies durch eine Finanzspritze des Senats. Bislang gab es eine Beratungsstelle im Rathaus Spandau. Nunmehr

Spandauer Neustadt in den Startlöchern

Spandauer Neustadt in den Startlöchern

Die Ideenwerkstatt für ein neues Kiez-Konzept findet am 18. Oktober statt Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildungschancen sind nur einige von vielen Problemen in der Spandauer Neustadt. Und doch zeigen sich auch dort Aufwertungstendenzen. SPD-Bezirkspolitiker rufen bereits nach dem Milieuschutz. Es bewegt sich etwas in der Neustadt. Vor

Mehr als 400 Spandauer Eltern ohne Kita-Platz

Mehr als 400 Spandauer Eltern ohne Kita-Platz

CDU hat noch viele Fragen an Jugendstadtrat Stephan Machulik Eine Zahl sorgte dieser Tage für Aufsehen: In Spandau fehlen 500 Kitaplätze. Darüber informierte Jugendstadtrat Stephan Machulik im Jugendhilfeausschuss. Wenig später hieß es, die beim Bezirk gemeldeten Fehlplätze würden sich „nur“ auf 430 belaufen. Fest steht: Kurz nach dem Start ins neue Kitajahr hat der Bezirk […]

Stresow soll näher an die Havel rücken

Stresow soll näher an die Havel rücken

Bezirksamt stellt Machbarkeitsstudie für durchgängigen Uferweg vor. An der Havel in Stresow könnte bald ein eine neue Flaniermeile entstehen: Das Bezirksamt hat eine Machbarkeitsstudie für einen Ufergrünzug von der Spreemündung bis zur Kleingartenanlage südlich der Dischingerbrücke vorgestellt. Die Erwartungen sind hoch. Kernstück einer zwischen Bezirk und Altstadtmanagement abgestimmten Vorzugsvariante ist ein vier Meter breiter, von […]

Spandau bekommt eine neue Havelstadt

Spandau bekommt eine neue Havelstadt

2.500 Wohnungen entstehen bis 2025 in Haselhorst Es ist eines der größten Wohnungsbauvorhaben in Berlin während der kommenden Jahre: Ein neues Quartier mit rund 2.500 Wohnungen haben die landeseigenen Wohnungsunternehmen Gewobag und WBM jetzt an der Daumstraße aus der Taufe gehoben. Doch das ist erst der Anfang. Infrastruktur mitgedacht „Wohnen direkt am Wasser, mit einem […]

Spandauer Betriebe suchen neue Heimat

Spandauer Betriebe suchen neue Heimat

Bundespolizei übernimmt Kasernenkomplex in der Wilhelmstadt. Was wird aus den Gewerbebetrieben in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne, wenn dort eines Tages die Bundespolizei einzieht? Der CDU-Wirtschaftsstadtrat verspricht Alternativstandorte innerhalb des Bezirks. SPD und Linke bezweifeln, dass der Plan aufgeht. Positive Effekte Laut Bezirksamt befinden sich derzeit zwölf Firmen auf dem Areal zwischen Seecktstraße und Schmidt-Knobelsdorf-Straße. Gefragt nach deren […]

Entdecken, was verbindet

Entdecken, was verbindet

Der Tag des offenen Denkmals findet im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres statt. „Entdecken, was uns verbindet“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 8. und 9. September. Ein schönes Motto, zumal in Berlin. Wenn es nämlich um die Hinterlassenschaften von DDR-Architektur geht, hat sich die Stadt lange nicht mit Ruhm […]

Platz vor Staaken-Center soll schöner werden

Platz vor Staaken-Center soll schöner werden

Informationsveranstaltung am 4. September im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Nicht nur beim Quartiersmanagement Heerstraße (QM) ist man sich einig: Der Platz vor dem Staaken-Center hat schon bessere Zeiten gesehen. Derzeit wird die Umgestaltung vorbereitet. Anwohner sollen mitreden. Erste Ergebnisse Seit Juni dieses Jahres ist das Planungsbüro Stadtraum mit Erhebungen zu Verkehr und Nutzungen und mit […]

Wannsee-Fähre fährt bald häufiger

Wannsee-Fähre fährt bald häufiger

BVG kündigt Ausdehnung der Fährzeiten um eine Stunde an / Verkehrsausschuss will mehr Die Fährzeiten des BVG-Schiffs zwischen Kladow und dem Anleger in Wannsee werden ausgeweitet. Vertreter der BVG bestätigten am Montag entsprechende Berichte im Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grünflächen. Demnach soll ab dem kommenden Jahr für die Monate Mai bis August an allen […]

Der Schülerboom hält an

Der Schülerboom hält an

Mehr Schüler, mehr Lehrer, weniger Pädagogen. Im neuen Schuljahr ist die Schülerzahl in allen Bezirken noch einmal gestiegen. In ganz Berlin wurden 322.790 Schüler (davon 33.900 Erstklässler) gezählt, das sind 7.432 mehr als im vergangenen Schuljahr. Dieser Trend erfordert mehr Platz an den Schulen und mehr Lehrerpersonal. Senat und Bezirk haben in letzter Zeit etliche […]

Zahl der illegalen Autorennen steigt

Zahl der illegalen Autorennen steigt

City-West und Spandau sind Raser-Schwerpunkte. Nicht erst seitdem 2016 bei einem illegalen Autorennen am Kurfürstendamm ein unbeteiligter 69-Jähriger ums Leben gekommen ist, gilt die Straße als einer der Raser-Brennpunkte der Stadt. Daran hat sich auch in den letzten Monaten nichts geändert. Das zeigen Zahlen des Senats, die nun auf Anfrage des SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz veröffentlicht […]