Absage an Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Absage an Quartiersmanagement Schöneberger Norden

Senatorin Katrin Lompscher lehnt längere Unterstützung von Quartiersmanagement ab. Ihr Besuch beim Quartiersrat im Schöneberger Norden wird Senatorin Katrin Lompscher wohl noch eine Weile in Erinnerung bleiben. Etliche Anwesende forderten von ihr, ihre Entscheidung für die Beendigung des Quartiersmanagements nach 2020 zurückzunehmen. Doch die Senatorin blieb hart – dass sie ihre Entscheidung noch ändern könnte, […]

Teure Grundstücke bremsen Wohnungsbau

Teure Grundstücke bremsen Wohnungsbau

„Stadt und Land” will bis 2027 rund 10.500 Wohnungen errichten, steht aber vor Problemen. Knapp 44.000 Wohnungen hat die städtsche Wohnungsbau-Gesellschaft „Stadt und Land“, 8.355 davon im Bezirk Neukölln. Bis 2027 sollen etwa 10.530 weitere hinzukommen – und auch wenn Geschäftsführerin Anne Keilholz und Geschäftsführer Ingo Malter das Unternehmen auf gutem Wege sehen, dieses Ziel […]

Wohnraum oder Natur am Westkreuz

Wohnraum oder Natur am Westkreuz

Parteien streiten sich über Nutzung der Brachflächen am S-Bahnhof. Unverantwortlich ist die geplante Umgestaltung des Areals am Westkreuz für die FDP-Fraktion. Bereits im vergangenen Jahr plädierte sie für den Bau neuer Wohnungen an dieser Stelle. „Der Berliner Senat und das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf wollen eine zentrale Brachfläche in City-Lage zwischen den Bahnhöfen Westkreuz und Charlottenburg, auf […]

Milieuschutzgebiete kommen

Milieuschutzgebiete kommen

Viele weitere soziale Erhaltungsgebiete geplant. In vielen der Berliner Bezirke gibt es sie bereits. Nun soll auch Charlottenburg-Wilmersdorf zwei Milieuschutzgebiete bekommen. Und das soll erst der Anfang sein. Denn laut Bezirksamt sollen mindestens zwei weitere Areale in sogenannte soziale Erhaltungsgebiete umgewandelt werden. Zunächst aber wird der Milieuschutz für den Gierkeplatz und den Mierendorffplatz in Kraft […]

Staaken bangt um Stadtteilladen

Staaken bangt um Stadtteilladen

Anlaufstelle im Staaken-Center soll Wettbüro weichen / Anwohnerversammlung am 25. Juni Ob Jugendberatung, Sprachkurse oder regelmäßige Versammlungen von Aktionsfondsjury und Quartiersrat: Für viele Menschen ist der Stadtteilladen im Staaken-Center an der Obstallee eine unverzichtbare Anlaufstelle. Nun soll die Einrichtung nach dem Willen des Vermieters ausgerechnet einem Wettbüro weichen. Nicht nur die Mitarbeiter des federführenden Quartiersmanagements […]

Bezirk will Verdrängung vermeiden

Bezirk will Verdrängung vermeiden

Bezirksamt plant, häufiger vom Vorkaufsrecht Gebrauch zu machen. Bislang hat der Bezirk Mitte nur einmal vom Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht. Zugunsten der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) wurde vor einigen Monaten ein Geschäfts- und Wohnhaus in der Rathenower Straße 50 erworben. Nun sollen weitere Grundstücke folgen. Das zumindest beschloss das Bezirksamt in seiner letzten nicht-öffentlichen Sitzung. Um […]

Milieuschutz im Südwesten: Schwarz-Grün unter Beschuss

Milieuschutz im Südwesten: Schwarz-Grün unter Beschuss

Die Zählgemeinschaft will die Kriterien für ein Grobscreening untersuchen lassen. Nach dem jüngsten Beschluss zum Thema Milieuschutz in der Bezirksverordnetenversammlung sieht sich die Zählgemeinschaft aus CDU und Grünen erneut Vorwürfen ausgesetzt, zu wenig für die Interessen von Mietern zu tun. In dem entsprechenden Antrag wird das Bezirksamt aufgefordert, vom Senat prüfen zu lassen, ob der […]

Verdrängung auf hohem Niveau

Verdrängung auf hohem Niveau

Wie es um den Gewerbeimmobilienmarkt in Berlin steht. Berlin boomt. Auf jeden der etwa 3,67 Millionen Berliner kommen jährlich zwei Touristen, keine andere Stadt in Europa zieht so viele Investoren, Start-ups, Kulturschaffende, Studenten und immer finanzkräftigere Bewohner an. Berlin ist jung, innovativ und Kult. Das führt nicht nur zu steigenden Mieten und Gentrifizierung, der Markt für […]

Rabiate Entmietung? Neuköllner seit Wochen ohne Gas

Rabiate Entmietung? Neuköllner seit Wochen ohne Gas

Mieter glauben, sie sollen aus dem Haus geekelt werden. Ohne Heizung und zum Teil ohne Wasser müssen sich derzeit die Mieter der Karl-Marx-Straße 179 durchschlagen. Bei unangekündigten Bauarbeiten, sagen sie, sind Leitungen absichtlich zerstört worden. Sie glauben, sie sollen mit derartigen Mitteln zum Auszug bewegt werden. Der Bezirk hat der Hausverwaltung eine Frist gesetzt, die […]

Kinderläden kämpfen um Räume

Kinderläden kämpfen um Räume

Mieten explodieren, Verträge werden gekündigt – ein neues Bundesgesetz könnte helfen. Im Mieten-Monopoly trifft es die Schwächsten zuerst. Wenn es um Gewerbeflächen geht, sind das die Kinderläden. Zuletzt traf es die „Bande“ an der Oranienstraße. Auch wenn dieser Fall – nicht zuletzt durch massive Bürgerproteste – inzwischen gelöst wurde, bleibt das Problem bestehen. Besonders, aber […]

Sondervertrag für Deutsche-Wohnen-Mieter

Sondervertrag für Deutsche-Wohnen-Mieter

Mit dem Abkommen sollen Bestandsmieter vor zu hohen Mietsprüngen geschützt werden. Mit einem Modellvertrag will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg die drohenden massiven Mietsteigerungen in der Springsiedlung und der Otto-Suhr-Siedlung verhindern oder zumindest bremsen. In der Springsiedlung sind die neuen Rahmenbedingungen laut Bezirk bereits ausgehandelt und wirksam. Die Deutsche Wohnen ist mit ihren Tochterfirmen (unter anderem GSW) […]

Mehr Milieuschutz und Vorkauf

Mehr Milieuschutz und Vorkauf

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg will den Kampf gegen Verdrängung verschärfen. Im Kampf gegen steigende Mieten und Verdrängung will der Bezirk Mittel wie die Ausweisung von Milieuschutzgebieten und das Vorkaufsrecht stärker nutzen. Dies kündigte Baustadtrat Florian Schmidt an. Sein Ziel: In 20 Jahren sollen bis zu 50 Prozent des Wohnraums gemeinwohlorientiert sein. Helfen soll dabei die Zivilgesellschaft. […]

Google Campus will guter Nachbar sein – Kritiker zweifeln

Google Campus will guter Nachbar sein – Kritiker zweifeln

Start-up-Förderung im Umspannwerk Kreuzberg trifft auf Gentrifizierungs-Sorgen. Wenn in Kreuzberg das Wort Google fällt, trifft das oft auf gemischte Gefühle. Im alten Umspannwerk an der Ohlauer Straße will der Technologie-Gigant im Spätsommer seinen weltweit siebten „Google Campus“ eröffnen, eine Art Weiterbildungszentrum für Start-ups. Was die einen bejubeln, trifft bei anderen auf Kritik. Zweifellos ist das […]

Bezirk nutzt erneut sein Vorkaufsrecht

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nutzt diese Option zum elften Mal. Erleichterung für die Bewohner des Hauses Straßmannstraße 25: Dem Verkauf ihres Hauses an einen Investor hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg einen Riegel vorgeschoben und von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht. Das Haus in Friedrichshain wird künftig von der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH bewirtschaftet werden. Im Gebäude befinden sich […]

Mieten sind die größte Sorge im Kiez

Mieten sind die größte Sorge im Kiez

Kleine und große Vorschläge beim Bürgerdialog Samariterkiez. Wenn es darum geht, wie das Zusammenleben im Samariterkiez in Zukunft aussehen soll, dann sind die Meinungen darüber so vielfältig wie der Kiez selbst. Probleme gibt es jede Menge, wie an vielen anderen Orten in Berlin auch. Kleine und große, lösbare und solche, die unlösbar zu sein scheinen. […]

Milieuschutz für Steglitz-Zehlendorf

Milieuschutz für Steglitz-Zehlendorf

 Bündnis bringt Einwohnerantrag auf den Weg / Kritik an Bezirksamt. Nicht jeder denkt sofort an Steglitz oder Zehlendorf, wenn es um die Verdrängung von Menschen aus ihren Wohnungen geht. Doch auch im vergleichsweise wohlsituierten Südwesten der Stadt geraten Mieter zunehmend unter Druck. Um Luxussanierungen und damit einhergehende Mietsteigerungen zu erschweren, kämpft die Initiative „MieterInnen Südwest“ […]

111 Wohnungen gesichert

111 Wohnungen gesichert

Bezirk hat erneut das Vorkaufsrecht als Instrument genutzt. In Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) und den Senatsverwaltungen für Finanzen sowie Stadtentwicklung und Wohnen ist es dem Bezirksamt  gelungen, das Vorkaufsrecht für ein Haus in der Ebelingstraße 16 im Ortsteil Friedrichshain und ein Haus in der Heimstraße 17 im Ortsteil Kreuzberg auszuüben. Mit privaten […]

Aktionsplan gegen Verdrängung

Aktionsplan gegen Verdrängung

Vier neue Gebiete sollen ausgewiesen werden. Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg bereitet für vier Wohngebiete den Erlass einer sozialen Erhaltungssatzung vor und beschloss jetzt die Einleitung des dafür notwendigen Verfahrens. Zu den bereits vorhandenen vier Milieuschutzgebieten neu hinzukommen sollen die Kieze Schöneberger Norden und Schöneberger Süden mit rund 26.000 beziehungsweise 27.000 Einwohnern, der Grazer Platz mit 11.000 […]

Vorkaufsrecht verweigert

Immobilien: Landgericht fällt Urteil. Im Streit um das Vorkaufsrecht für die drei Häuser an der Großgörschenstraße 25/26/27 und das Haus an der Katzlerstraße 10/11 hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg eine derbe Klatsche einstecken müssen. Am vergangenen Mittwoch fiel vorm Landgericht das Urteil. Der Klage der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), dem Bezirk das Vorkaufsrecht zu verweigern, wurde […]

Alt-Treptow ist Milieuschutzgebiet

Wohnen: Luxussanierungen werden eingeschränkt. Alt-Treptow ist nun offizielles Milieuschutzgebiet. Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt ist die soziale Erhaltungsatzung in Kraft getreten. Damit werden die Möglichkeiten zu sogenannten Luxussanierungen künftig eingeschränkt. Unter anderem können Grundrissveränderungen durch Wohnungszusammenlegungen sowie Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen untersagt werden. „Die Milieuschutz-Satzung kann einen wichtigen Beitrag leisten, um unverhältnismäßige […]

Versäumte Integration befeuert soziale Not

Versäumte Integration befeuert soziale Not

Problemkieze: Von berlinweit 43 befinden sich sieben im Bezirk Reinickendorf. Ein dunkles Rot signalisiert Probleme: Auf dem jüngsten Sozialatlas des Senats sind es vor allem Gebiete im nord-westlichen Berlin, die dieses Rot zeigen. Problemkieze u.a. in Spandau, Wedding, Reinickendorf, Hellersdorf, in denen Menschen vieler Nationalitäten in riesigen Hochhaussiedlungen leben. Hier ist die Kinderarmut groß – […]

Bedrohte Kunst in Alt-Treptow

Bedrohte Kunst in Alt-Treptow

Verdrängung: Atelierhaus Mengerzeile sucht einen neuen Standort Das Atelierhaus Mengerzeile feiert am 5. Juli sein 21-jähriges Bestehen. Wenn es nach den neuen Eigentümern ginge, müssten die 40 Künstler an diesem Tag ihre Sachen packen. Bereits Anfang 2013 bekundeten sie ihr Interesse am Kauf des Hauses. Sie führten Gespräche mit der Stiftung Edith Maryon, der GLS-Bank […]

Viel Potenzial für Verdrängung

Viel Potenzial für Verdrängung

Stadtentwicklung: Bezirksparlament bringt Milieuschutz für Alt-Treptow auf den Weg Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat das Bezirksamt beauftragt, für Alt-Treptow umgehend eine Erhaltungssatzung, auch bekannt als Milieuschutzsatzung, aufzustellen und zu erlassen. Indem sogenannte Luxussanierungen oder das Zusammenlegen von Wohnungen künftig verhindert werden, soll die Verdrängung von Mietern und Familien mit kleinen oder mittleren Einkommen gestoppt werden, so […]

Die Angst vor der Verdrängung

Die Angst vor der Verdrängung

Gentrifizierung: Die Baupläne eines Investors sorgen in Oberschöneweide für Verunsicherung – Bezirk und Regionalmanagement setzen auf Gesprächsbereitschaft „Der Immobilienmarkt funktioniert wie ein Herdentrieb. Wenn eine größere Gruppe in einem Gebiet angekommen ist, zieht der Rest hinterher.“ Andrej Holm, Stadtsoziologe an der Berliner Humboldt Universität, erläuterte rund 100 Gästen des Schöneweider Industriesalons die Mechanismen und Gefahren […]