Bahnhof Pankow unter den Top Drei

Die Doppelstockparkplätze für Fahrräder am S-Bahnhof Pankow sind nach dreimonatigem Testlauf mit mehr als 300 Stellplätzen nun offiziell in Betrieb. Die Abstellkapazität wurde um das Vierfache gesteigert. Die S-Bahn übernahm Planungs- und Bauleistungen und finanziert die Instandhaltung für die kommenden
15 Jahre. Die Investitionskosten in Höhe von 115.000 Euro trägt der Senat. Der S-Bahnhof Pankow gehört mit nunmehr 408 Stellplätzen zu den Top Drei unter Berlins Fahrradparkplätzen. Spitzenreiter ist der S-Bahnhof Schönhauser Allee mit 468 Abstellplätzen. Dort und am Bahnhof Prenzlauer Allee werde geprüft, ähnliche Fahrrad-Parkmöglichkeiten zu schaffen, sagte Bezirkstadtrat Jens-Holger Kirchner (B90/Grüne) anlässlich der Eröffnung in Pankow.

mh