Architektur mal ganz nahe kommen

Aktionstag: Mehr als 50 Orte und Büros gewähren Einblicke hinter die Kulissen.

Die Themen der Wohnungsbaupolitik sind nicht nur in Berlin sondern inzwischen bundesweit ständig in der öffentlichen Diskussion. Zum 21. Tag der Architektur am 25. und 26. Juni betont Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin, wie wichtig beim Bauen gerade in Zeiten des Wachstums die hohe Qualität und die Vielfalt seien und sich gute Architektur nicht auf Luxusprojekte beschränken darf. Wie jedes Jahr zeigen die Kammermitglieder am letzten Juniwochenende wieder an über 50 Orten in Berlin fertiggestellte Bauten und Freiräume.

Bestmögliche Belichtung

Eines der Projekte, die am 25. und 26. Juni besichtigt werden können, ist Buggy Bin (Titelfoto) auf dem Gelände des Kreativhauses, Fischerinsel 3. Buggy Bin ist eine wetterfeste Kinderwagengarage, die für die vielen sozialen und kulturellen Veranstaltungen des Kreativhaus e. V. entworfen wurde. Der Neubau liegt im Garten zwischen Theater, Café und Spielplatz und bietet bis zu 13 Kinderwagen Raum. Um eine optimale Nutzung zu gewährleisten, ist der Buggy Bin über zwei Eingänge von der Terrasse des Cafés, als auch vom Garten zugänglich. Die Wände bestehen aus vertikalen Brettern, die mit jeweils einem Brett Abstand verschraubt sind. Das ermöglicht den Sichtkontakt zwischen dem Inneren und dem Spielplatz. Die versetzte Anordnung der Bretter dynamisiert das Erscheinungsbild; eine unterschiedliche Farbgebung verstärkt den Effekt: Aus einer Richtung erscheint der Buggy Bin grün, aus der anderen blau. Abends scheint das Licht durch die Konstruktion, und sie schimmert farbig. Die transparente Überdachung sorgt für eine bestmögliche Belichtung und gibt den Blick auf die Bäume der Umgebung frei. Der Buggy Bin ist als soziales Projekt entstanden.

Neueste Projekte

Bei insgesamt 97 Einzelterminen, davon 67 am Samstag und 30 am Sonntag, an über 50 Orten in der Stadt können Architekturinteressierte an beiden Tagen gegenwärtige Architektur entdecken, sich inspirieren lassen und einen Blick hinter die Kulissen vieler Büros werfen. Mitglieder der Architektenkammer Berlin aus den Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur stellen persönlich ihre neuesten Projekte vor und bieten Führungen an. Neben 31 Objekten, die besichtigt werden können, öffnen 23 Planungsbüros jeweils zwischen 14 und 18 Uhr ihre Türen und geben Einblicke in ihr Schaffen, zeigen Ausstellungen oder laden zu zahlreichen Vorträgen ein. Der Eintritt ist frei. Die kostenfreie App für Smartphone und Tablet zum Tag der Architektur mit allen Orten und Terminen sowie komfortabler Routenplanung steht im App Store und auf Google Play zum Herunterladen bereit.

mw / Bild: Andreas Labes