Kinder bleiben länger auf

Veranstaltung: Lange Nacht der Familie bietet außergewöhnliche Unterhaltung am Abend.

„Türen auf! Willkommen in Berlin!“ Unter diesem Motto findet am 8. Oktober die Lange Nacht der Familien statt. An rund 120 Orten in ganz Berlin laden neue und alte Akteure zu außergewöhnlicher Abendunterhaltung ein. Die Veranstaltungen beginnen frühestens um 16, spätestens um 18 Uhr und gehen teilweise bis Mitternacht. Bei Märchen, Gesang, Lagerfeuer oder Spaziergängen wird den Kindern sicher erlaubt, ein paar Stunden länger als sonst aufzubleiben. Schließlich wird gebastelt, getanzt, gelauscht, gekocht, gegruselt, musiziert und entdeckt.

Familie im Mittelpunkt

Berlin ist bunt, Berlin ist Vielfalt – auch in Bezug auf Familien. Einmal im Jahr stehen sie für einen Abend ganz im Mittelpunkt des Berliner Lebens: Die Akteure der Familiennacht organisieren ein buntes Angebot von Veranstaltungen, zu denen alle Familien eingeladen sind. Egal ob Kinder oder Jugendliche, Mütter, Väter oder Großeltern, Patchwork- oder Regenbogenfamilien: Für jeden bietet die Familiennacht ein abwechslungsreiches Programm, viel Spaß, Abenteuer und Kreativität. So kann man sich in ganz Berlin nach einer geeigneten Veranstaltung umschauen oder aber direkt im eigenen Kiez fündig werden. Mitte bietet 16 verschiedene Veranstaltungen.

Zur „Langen Nacht des Mosaik“ lädt die Stiftung SPI auf den Abenteuerspielplatz an der Rosenthaler Straße 59 ab 17 Uhr ein. Kinder ab sechs Jahre können gemeinsam die Mosaiksonne auf dem Spielplatz aufgehen, damit im Dunkeln auch noch etwas gesehen werden kann. Aus alten Tellern, Tassen und kaputten Tonschätzen wird ein großes Mosaik auf dem Abentuerspielplatz gestaltet. Kinder können aber auch ein kleines eigenes Mosaik gestalten und dann mit nach Hause nehmen. Wer also noch noch einen alten Teller, eine Tasse oder Suppenschüssel im Küchenschrank findet, kann das Geschirr gerne mitbringen. Je mehr altes Geschirr, desto mehr neue Mosaike. Anmeldung nicht erforderlich. Die Trägerorganisation FabulaDrama e.V. veranstaltet unter dem Motto „Seemannsgarn aus 1001er Nacht“ ab 17.30 ein kleines Familienfest mit Vorlesen im Palais Podewill an der Klosterstraße 68. Kleine Besucher können gemeinsam in den Ozean der Märchen und Mythen eintauchen. Die Erzählerinnen von „ErzählZeit“ gestalten einen ganzen Tag im Podewill, der mit „Wasser und Windgeflüster“ schon um 15 Uhr beginnt. Mehr infos dazu unter: www.erzaehlzeit.de. Zu einem herbstlichen Feuerabend für Kinder und ihre Familien lädt der FiPP e.V. zu seinem Treffpunkt in die Kluckstraße 11 (Tiergarten-Süd). Stockbrot backen, heißer Tee und Leckeres vom Grill stehen auf dem Speiseplan. Wer möchte, kann im Lehmofen selbst Mitgebrachtes backen lassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das komplette Programm und detaillierte Informationen zur 6. Langen Nacht der Familie sind im Internet abrufbar.

Sara Klinke, Bild: BilderKraft GbR/Birger Holz